garmin-edge

Im Test: Der Garmin Edge 510 Fahrradcomputer

Die Firma Garmin war so freundlich mir einen Edge 510 Fahrradcomputer zum Testen zur Verfügung zu stellen. Neben dem eigentlichen Gerät befand sich auch ein Herzfrequenzmesser und ein Trittfrequenzmesser im Paket. Und einen vívosmart, aber dazu an anderer Stelle mehr. Was den Edge betrifft, so habe ich mich für diesen Test ganz bewusst für den 510 entschieden.

Ich sehe den 510 als das optimale Gerät für das Rennrad, während ich den 810 eher auf dem Mountainbike sehe, da man dort schon wegen einer zuweilen recht “abwegigen” Streckenwahl eher eine Navigationsfunktion braucht. Der 1000 hingegen ist zwar auch ein Allrounder mit reichlich Extrafunktionen, jedoch in einer Preisklasse, die die meisten Hobbysportler eher abschreckt. Nun ist mir mountainbiken nach wie vor ärztlich verboten, also geht es nur mit dem Rennrad durch die Lande und genau das brachte also den Zuschlag für den 510. Und damit wäre das schonmal geklärt. ;) (mehr …)

Weiterlesen

bismarckturm-burg

Auf dem Bismarckturm in Burg (Spreewald)

Als wir demletzt Teichland unsicher gemacht und dort neben einem Besuch beim Aussichtsturm auch allerlei Spaß auf der Sommerrodelbahn hatten, ging es auf dem Heimweg noch kurz in Richtung Burg (Spreewald) um dort einen Happen zu essen. Und was soll ich sagen, dort steht ein Turm herum, auf den man auf hinauf kann.

Da ist es natürlich selbstverständlich, das wir einen kurzen halt machen und die Sache mal von oben begutachten. Nun ist der Bismarckturm in Burg mit seinen 27 Metern Höhe nicht unbedingt ein Gigant unter den Aussichtstürmen, aber dafür sieht er schon recht toll aus. Und notfalls zählt man einfach die 9 Meter Höhe des Schloßberges, auf dem der Bismarckturm steht, dazu. ;-) (mehr …)

Weiterlesen

geknipste-woche

Die geknipste Woche – 15. KW 2015

Das Smartphone ist immer dabei und bei jeder sich bietenden Gelegenheit wird so ziemlich alles und nichts geknipst. Und manch Bild ist durchaus vorzeigbar. Andere vielleicht auch nicht, aber das liegt ja ohnehin im Auge des Betrachters. Einige Bilder werden dabei gleich bei Google+ verwurstet, andere landen bei Instagram, Tumblr oder Twitter. Eines haben sie aber alle, ebenso wie ihre “ungenutzten” Kameraden gemeinsam, sie geben einen netten Rückblick auf die Woche. Und da es wohl zu viel wäre, hier die komplette Sammlung zu zeigen, gibt es eine kleine Auswahl, die zu treffen nicht unbedingt leicht gefallen ist. Hat doch letztlich jedes Bild irgendeine Geschichte zu erzählen… :D  (mehr …)

Weiterlesen

sommerrodelbahn-teichland

Eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn

Im Erlebnispark Teichland, den wir vornehmlich wegen des dort stehenden Aussichtsturmes besucht haben, gibt es auch allerlei lustige Fahrgeschäfte zu allgemeinen Erheiterung. Neben einer Monsterroller- und einer Tubingbahn findet man dort auch eine Sommerrodelbahn. Die Preise sind recht überschaubar, so kostet die fahrt mit einer der drei “Bahnen” jeweils einen Coin.

Diese Coins kosten 2,20 €, im 6er-Pack 2 € und im 12er-Pack nur noch 1,80 €. Also alles in allem durchaus familientaugliche Preise. Wir haben uns dann auch ganz verwegen einen 12er-Pack gekauft, damit alles ausprobiert und das Beste gleich mehrfach genutzt werden kann. Ausreichend früh waren wir auch vor Ort, so dass Anstehen auch entfiel. (mehr …)

Weiterlesen

aussichtsturm-teichland

Der Aussichtsturm Teichland

Im Erlebnispark Teichland befindet sich neben allerlei Attraktionen auch ein Aussichtsturm. Den Erlebnispark selbst kann man kostenlos betreten, für den Turm hingegen werden 2€ fällig, die man passend dabei haben sollte. Denn der Eintritt ist an einem Automatendrehkreuz zu entrichten und das gibt kein Wechselgeld.

Aber das Geld ist gut angelegt, denn nicht nur das der Turm echt toll aussieht, er bietet auch eine wunderschöne Aussicht über den Cottbuser Norden. Dabei sieht man, nachdem man 272 Stufen erklommen hat, neben Tagebaugebieten auch den Erlebnispark und das Kraftwerk Jänschwalde. (mehr …)

Weiterlesen