Irgendwo im Grunewald

Geschrieben von am 18. September 2014 um 18:24 Uhr

Wieder einmal war ich mit dem Mountainbike im Grunewald unterwegs und hatte selbstredend auch die GoPro Hero3+ dabei. Logisch, denn mit genau der wollte ich ein wenig spielen. Grundsätzlich wollte ich dabei mal schauen, wo sich das Ding brauchbar am Bike montieren lässt. Dabei durfte ich dann feststellen, das die Rahmenbauweise meines Bikes nicht unbedingt montagefreundlich ist und somit neben Lenker, Federgabel und Sattelstütze nicht allzu viele sinnvolle Befestigungspunkte bleiben.

Da also hier kein Weiterkommen war, habe ich die Kamera einfach mal fest neben dem Weg montiert und geschaut, was das für Ergebnisse bringt. Insbesondere die Vorbeifahrt und, weil es sich durch örtliche Gegebenheiten gerade anbot, der Sprung über die Kamera.

Nun ist mir nicht ganz klar, ob es am ständigen rauf und runter lag, mir jedenfalls kamen besonders diese Szenen während der “Dreharbeiten” relativ lang vor, umso erstaunter war ich dann, als ich hinterher feststellen durfte, das sich alles wirklich nur im Sekundenbereich abspielte. Aber klar, ein fester Bereich, räumlich stark begrenzt und eine schnelle Vorbeifahrt. Was soll da auch schon groß herauskommen?!

Aber wie dem auch sei, ein paar nette Szenen kamen zusammen und so gibt es wieder mal ein neues Video aus der Reihe ‘Schrottie radelt’.  Weniger spektakulär zwar, als bspw. der Ritt den MTB-Trail am Teufelsberg hinab, aber allemal sehenswert. :) weiter…

 


Die geknipste Woche – 37. KW 2014

Geschrieben von am 15. September 2014 um 00:00 Uhr

Das Smartphone ist immer dabei und bei jeder sich bietenden Gelegenheit wird so ziemlich alles und nichts geknipst. Und manch Bild ist durchaus vorzeigbar. Andere vielleicht auch nicht, aber das liegt ja ohnehin im Auge des Betrachters. Einige Bilder werden dabei gleich bei Google+ verwurstet, andere landen bei Tumblr oder Twitter. Eines haben sie aber alle, ebenso wie ihre “ungenutzten” Kameraden gemeinsam, sie geben einen netten Rückblick auf die Woche. Und da es wohl zu viel wäre, hier die komplette Sammlung zu zeigen, gibt es eine kleine Auswahl, die zu treffen nicht unbedingt leicht gefallen ist. Hat doch letztlich jedes Bild irgendeine Geschichte zu erzählen… :D  weiter…

 


Downhill-Ride mit dem MTB

Geschrieben von am 11. September 2014 um 14:57 Uhr

Mal wieder war ich mit dem Fahrrad unterwegs und habe dabei gleich die eine oder andere Aufnahme gemacht. Mein Ziel dieses Mal: Die Abfahrt am Teufelsberg im Berliner Grunewald. Also nicht der MTB-Trail, der erst neulich auf Video zu bewundern war, sondern eine fast schnurgerade Downhillpiste. Die Abfahrt hat ein Gefälle zwischen 14 und 20% und entsprechend rasant geht es dort hinab. Ohne wirklich gute Bremsen, und ich spreche hier von hydraulischen Scheibenbremsen mit mindestens 200mm Scheibendurchmesser, sollte man diese Abfahrt besser nicht in Angriff nehmen.  weiter…

 


Die GoPro Hero 3+ und Linux – Fallstricke umschiffen

Geschrieben von am 10. September 2014 um 10:26 Uhr

Wie bereits an anderer Stelle hier im Blog erwähnt, tat ich mich ja lange Zeit recht schwer mit der Entscheidung, welche Actioncam ich mir kaufen werde und den Ausschlag gab am Ende die Software, und zwar die, die nicht funktionierte. Diese ließ nämlich die Garmin Virb Elite ausscheiden und die GoPro Hero 3+ dank deutlich größerem Zubehörangebot das Rennen für sich entscheiden. Das Ding wurde also beschafft und schnell wurde alles ausprobiert. Kaum von den ersten Probeaufnahmen zurück, zeigten sich aber unerwartete Probleme. Und die begannen schon mit dem Kopieren der Aufnahmen auf den Rechner. Dieser erkannte nämlich weder die angestöpselte Kamera noch die SD-Karte. :eek:

Ein wenig googlen brachte dann die Lösung: Die SD-Karte wird von der Kamera mit exfat formatiert und das kann Linux, in meinem Fall Mint, nicht von Hause aus lesen. Zum Glück lässt sich das aber ganz fix beheben, und zwar im Terminal mittels

sudo apt-get install exfat-fuse exfat-utils

Dieses Problem wäre damit aus der Welt, aber das war bei weitem noch nicht alles. Entsetzt stellte ich fest, das Zeitrafferaufnahmen nicht als Videosequenz gespeichert werden, sondern als Einzelbilder. Nun hatte ich also anstelle einiger kleiner Videos hunderte Fotos auf der SD-Karte und die müssen ja nun irgendwie zu Videos gemacht werden. Zunächst fiel mir dazu keine praktikable Lösung ein, also nutzte ich meine Windows-7-VM und installierte darin die Software von GoPro. Diese konnte die Bilder problemlos als zusammengehörend importieren und exportierte dann Videos. Fein, eigentlich… weiter…

 


MTB-Trail Teufelsberg, die Zweite!

Geschrieben von am 9. September 2014 um 11:48 Uhr

Auf die Veröffentlichung des ersten Videos vom Mountainbiketrail am Teufelsberg bekam ich allerlei Hinweise, was und wie da noch geändert werden kann. Und da ich ohnehin noch ein wenig mit OpenShot üben wollte, habe ich mich einfach mal drangesetzt und eine Kurzfassung des Videos gebaut, die sich auf die reine Abfahrt am Trail beschränkt. Sprich, die warmen Worte meinerseits sowie die Auffahrt sind entfallen und damit ist das Video auch deutlich kürzer geworden. Obendrein habe ich diesmal auf dem originalen Ton verzichtet und dem Ganzen etwas Musik verpasst.

Insgesamt zeigte sich OpenShot als wirklich tolle Videobearbeitungssoftware. Unter Linux habe ich bisher nur kino verwendet, das allerdings seit einigen Jahren nicht mehr weiterentwickelt wird. Also sollte eine Alternative her und da stieß ich irgendwann bei Google+ auf OpenShot und genau das kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Aber nun Schluß mit langeweiligen Reden, hier ist das Ergebnis. Kurz, rockig und, wie ich finde, richtig gut gelungen: weiter…