Am Wasserstraßenkreuz Magdeburg

Geschrieben von am 22. Juli 2013 um 15:01 Uhr

Schon im letzten Jahr wollten wir eine Radtour am Wasserstraßenkreuz Magdeburg machen, immerhin befindet sich dort mit der Trogbrücke der längste schiffbare Aquädukt der Welt und rundherum gibt es noch weitere spannende Bauwerke zu bestaunen. Wir hatten auch schon einen Termin herausgesucht, freie Tage sind leider rar gesät  aber der fiel dann buchstäblich ins Wasser – es regnete wie aus Eimern. Also wurde diese Radtour auf dieses Jahr verschoben. Angedacht war der September, aber da das Wetter aktuell nicht besser sein könnte verlegten wir diese Tour kurzerhand vor. Und somit war es gestern nun soweit.

Natürlich habe ich im Vorfeld auch die Geocachesituation vor Ort beleuchtet und staunte nicht schlecht, als ich sah wie viele Geocaches dort versteckt sind. Immer am Kanal entlang, ein Powertrail in Gemeinschaftsarbeit. Aber da wir ja radfahren wollten und dabei vornehmlich die Bauwerke bestaunen, musste ganz klar gesiebt werden. Alle paar hundert Meter anhalten macht einfach keinen Spaß, zumindest dann nicht, wenn Geocaching eher zweitrangig ist. Und so schaltete ich mal kurz auf die Caches um, die auch bei Opencaching.de gelistet sind und schon sah die Sache ganz angenehm entspannt aus. weiter…

 


Mit vollem Munde… (2)

Geschrieben von am 21. Juni 2013 um 19:47 Uhr

BurgermampfpodcastGanze sieben Monate ist es nun her, das ich zusammen mit mic@ bei einem “kleinen” Burger saß und dabei vollen Mundes quasselnd einen Podcast aufgenommen habe. Nun begab es sich, das in Berlin ein wirklich toller OConly-Cache archiviert wurde und ich dessen Owner bat, mir doch den Behälter zu überlassen. Der ist nämlich so toll, das er unbedingt weiter als Cache existieren muss. Und da der Owner direkt bei mic@ um die Ecke wohnt, musste mic@ eben als Kurier dienen. Als Übergabeort verabredeten wir mal wieder das “Hell oder Dunkel” in Wilmersdorf, um bei dieser Gelegenheit gleich ein wenig Preßkuh im Brötchen zu vertilgen.

Der komplette Podcast kommt mit ganzen 42 Minuten daher, was so nicht beabsichtigt, aber dennoch recht spannend war. Denn nicht nur, das die 42 ja die universelle Antwort ist, hinterher wollte ich noch einen kleinen Multi in der Nähe des Aufnahmeortes angehen, und der hatte quasi eine Adaption von Douglas Adams’ Per Anhalter durch die Galaxis zum Thema, was ja sozusagen die 42 Podcastminuten vorneweg zwingend erforderlich machte. Allerdings ist die Länge sicherlich auch dem Wetter geschuldet, denn einen Burger mit 360 Gramm gegrilltem Rindfleisch verputzt man bei knapp 37°C im Schatten mal nicht eben in wenigen Minuten, erst recht nicht, wenn man dabei redet. ;)

Thematisch geht es so ziemlich quer durch den Gemüsegarten. weiter…

 


Regensburg unter Wasser…

Geschrieben von am 17. Juni 2013 um 18:43 Uhr

…oder wie wir zu Katastrophentouristen wurden. :(

Seit einigen Jahren fahren wir im Herbst in die Oberpfalz in den Urlaub. Nicht nur das wir da inzwischen so einige Leute kennen, die man ja hin und wieder mal besuchen will, auch ist die Gegend sehr schön und ganz besonders die Stadt Regensburg hat es uns angetan. Sie gehört wohl zu den schönsten Städten Europas. Was wir aber nie geschafft haben, war die für Regensburg typische “Strudelfahrt” an der Steinernen Brücke, denn immer wenn wir vor ort waren, war der Fahrbetrieb inzwischen eingestellt. Dieses Jahr sollte es im Sommer hingehen und so stand fest, wir machen diese Fahrt.

Womit wir nicht gerechnet hatten: Das Hochwasser. Klar, die Medien berichteten, aber hier vornehmlich von Deggendorf und Passau, die ganz besonders schlimm betroffen waren, Regensburg wurde da noch gar nicht weiter erwähnt. Anfragen bei freunden sagten, das wohl alles klappen müsste und bisher die Lage noch sehr ruhig sei. Okay, also nichts wie hin. Vor Ort sah es dann allerdings ganz anders aus. Nicht nur das wir kaum einen Parkplatz fanden, da viele Parkmöglichkeiten in Donaunähe gesperrt waren, auch war die komplette Innenstadt deswegen verstopft.

Wir fanden aber dennoch irgendwann einen Platz in einem Parkhaus und los ging es. Ab zur Donau. Dort angekommen war der Schreck erstmal groß. Überall Hochwasserschutz und die Donau, die sonst herrlich blau und gemütlich daherfließt war ein gewaltiger brauner Strom. Wenn man in “Friedenszeiten” die Einheimischen reden hört oder die Wasserstandsmarkierungen vergangener Jahre sieht ist es ja das Eine, aber selbst so ein Hochwasser zu erleben ist schon eine ganze andere Hausnummer. weiter…

 


Opencaching 3.0 Version 8 veröffentlicht

Geschrieben von am 1. Juni 2013 um 15:19 Uhr

Statusänderungen mittels LogeintragHeute wurde mal wieder ein Update bei Opencaching.de veröffentlicht, das wie schon die letzten Updates mit reichlich Neuerungen aufwartet. Die vermutlich wichtigste Änderung dabei ist, das nun Statusänderungen von Caches nur noch mit einem entsprechenden Log vorgenommen werden können und man somit per Email über Statusänderungen informiert werden kann. Auch nicht uninteressant ist eine Änderung im Benutzerprofil. Hier kann ab sofort HTML verwendet werden, so das man das Profil deutlich ansprechender gestalten kann als bisher. Und für all diejenigen, die sich in Sachen HTML nicht so gut auskennen, steht ein Editor zur Verfügung. Und wer sich dafür interessiert welche Caches er gefunden und/oder geloggt hat, kann sich diese fortan über zwei neue Links im Profil anzeigen lassen – sortiert nach Logdatum.

Metaangaben im ListingkopfDie Listingseiten haben auch eine kleine Auffrischung bekommen. Nicht nur, das jetzt auch hinterlegte zusätzliche Wegpunkte sowie für den jeweiligen Cache hinterlegte Benutzernotizen den Weg in die Druckansicht gefunden haben, auch der Listingkopf mit den Metaangaben zum Cache wurde ein wenig überarbeitet und zeigt jetzt neben den schon bekannten Angaben einen Kurzlink zum Listing. Auch der Druckbutton wurde überarbeitet und die Anzeige der Wegstrecke aufpoliert.

Für Owner recht hilfreich ist eine Änderung beim Anlegen von zusätzlichen Wegpunkten. Wo bisher für neue Wegpunkte (Parkplatz, Station, Referenzpunkt, Ziel, Sehenswürdigkeit, Pfad) ein leeren Koordinatenfeld dazu zwang, die komplette Koordinate einzutragen, ist nun die Listingkoordinate vorgegeben und muss lediglich angepasst werden. Dies verhindert zudem grobe Zahlendreher, die schlimmstenfalls zu mehreren Kilometern Abweichung führen konnten.

Ebenfalls neu sind Safari-Caches, die bisher als Locationless Caches bekannt waren. weiter…

 


OCM Mobile Edition 2.01 preview

Geschrieben von am 31. Mai 2013 um 19:20 Uhr

Heute mal nur kurz und knackig, direkt aus dem Forum übernommen:

I know everyone one has been waiting patiently for OCM 2.0. I’m sorry it’s taking so much time, but it’s a much bigger project then the original OCM was. Here’s a little preview of the Mobile side of OCM 2.0 (Desktop side isn’t quite screenshot friendly yet), showing off some of the new look and feel (that will be common to both Android and Desktop) and some of the new features like unlimited cache markers with grouping and direct DropBox integration.

weiter…

 


Mit Volldampf nach Potsdam

Geschrieben von am 13. Mai 2013 um 13:07 Uhr

SchrottieZur Abwechslung gibt es hier mal wieder einen Griff in die Fotokiste, ist ja schließlich auch schon lange her das ich es das letzte Mal tat. AFAIR im Dezember, also nochganz knapp vor dem langen Winter. Diesmal ging es dann auch nicht auf den Berg, sondern aufs Wasser.

Eine Bootstour von Spandau nach Potsdam und zurück stand an. Hin über den Großen und Kleinen Wannsee, zurück über den Jungfernsee und um die Pfaueninsel. Wer außer den Bildern auch noch etwas mehr zum Drumherum wissen möchte, den verweise ich ganz einfach mal an Kapitän Mark, der hat nämlich schon ausreichend dazu geschrieben. Und es muss ja nicht alles zweimal erzählt werden, oder…?! :-) weiter…

 


OCM 1.0.14 – Kartenproblem (erneut) gelöst

Geschrieben von am 8. Mai 2013 um 14:55 Uhr

Wie schon vor gar nicht allzu langer Zeit mit Version 1.0.12 der freien Geocacheverwaltung für Linux, OpenCacheManager, tauchten jetzt auch bei Version 1.0.13 Probleme mit dem API-Schlüssel für Google Maps auf.

Um dieses Problem zu beheben wurde gestern Version 1.0.14 veröffentlicht, mit der diese Probleme nun wieder aus der Welt geschafft wurde. Wer bereits die 1.0.13 installiert hat braucht nur die neue Version zu installieren, wer von Version 1.0.12 oder niedriger kommt, muss zunächst via Bearbeiten -> Einstellungen -> Karte -> Standard wiederherstellen die Verwendung von Google Maps aktivieren. Wer OCM 1.0.14 aus dem Sourcen installiert, muss im Anschluß an die Installation noch das Startscript /usr/bin/ocm-gtk anpassen, so das es in etwa (ggf. mit angepassten Pfaden) wie folgt aussieht:

#!/bin/sh
cd "/usr/lib/opencachemanager"
exec mono --runtime=v4.0 "/usr/lib/opencachemanager/ocm-gtk.exe" "$@"

Herunterladen kann man OCM 1.0.14 hier: https://sourceforge.net/projects/opencachemanage/files/OpenCacheManager/1.0.14/