Abstecher nach Nürnberg…

Selten habe ich eine deutsche Großstadt erlebt in der weniger los war wie in Nürnberg. Ich selbst wollte ja eigentlich sowieso nicht hin aber $BESTEEHEFRAUVONALLEN wollte sich die Stadt gern mal ansehen. Also sind wir letzte Woche Sonntag mal dorthin, das Wetter war eh nicht gerade berauschend – der einzige verregnete Tag im Urlaub übrigens – und da ist ein Stadtbummel ja auch nicht verkehrt. Ganz verwegen zog ich noch schnell eine PQ, was mit der bereits erwähnten GPRS-Geschwindigkeit echt ein wildes Ding war, packte sie auf die Navigationstechnik und wir fuhren los.

Nürnberg

In der Altstadt von Nürnberg angekommen stand erstmal etwas Ernüchterung auf dem Plan. Ein Multi (GC246N3) klang zunächst ganz interessant, aber nur bis zu der Stelle an der klar wurde das er an die Öffnungszeiten einer Kirche gebunden ist. Ein paar Tradis lagen da noch herum, wobei einer (GCKZ22) auch nur eine dieser elenden Parkhausoberdeckdosen war, die ich hier in Berlin schon erfolgreich ignoriere. Dann noch ein Mikro an einem U-Bahnhof (GC26FBY), also ebenfalls nichts erstrebenswertes. Einzig ein Mikro (GC1DR31) klang recht verheißungsvoll, wurde hier doch das Versteck besonders gelobt. Naja, Sekundenfund, hmpf. Blieb ein Small (GCZ3R1) der auch ganz fix im Vorbeilaufen gefunden war.

Ehekarussell Nürnberg

Besonders ärgerlich fand ich dann aber, das nicht nur die Cachelandschaft recht trostlos war, auch die Stadt war es. Nun ist man es ja in deutschen Großstädten gewohnt, das man dort weiß das sich haufenweise Touristen in ihnen herumtreiben die für gewöhnlich auch Geld dabei haben, das sie ausgeben wollen. Nun ist es dann aber so, das man den Touristen dann auch die Chance dazu geben sollte. Tut man dort aber nicht. Okay, das Spielzeugmuseum hatte geöffnet und war recht interessant, das war es dann aber schon. Und so begab es sich dann, das wir nach nur etwas über drei Stunden, nicht ohne das Parkhaus fast zu kaufen – Sechs fuffzig für drei Stunden, und das am Sonntag, das grenzt schon an Diebstahl – die Stadt wieder verließen und aufs Land fuhren.

Dort war dann wenigstens etwas los… 😉

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)