Adventsmaulwürfe

Der moenk hat ja schon den dazugehörenden Podcast veröffentlicht – am letzten Wochenende war Geokrety Bastelstunde (OCB34C) angesagt. Wie üblich in der Adventszeit hieß es also, sich im Kreis netter Leute zu versammeln und zu basteln. Allerdings wurde kein Weihnachtsschmuck gebastelt, sondern Geokrety, wenn es schon ein Event ist, dann sollte ja auch der Bezug zum Geocaching dabei sein.

Und wie üblich, wenn Grimpel zum Event lädt, war alles vom Feinsten vorbereitet. Mitzubringen waren nur „Dingsbumse“, also die Gegenstände die zu einem Geokret verwurstet werden sollten. Werkzeuge, Kleber, Kettchen, Laminierfolien, Tüten, Tüddeldraht, Plombenzange, eben alles was das Bastlerherz begehrt war am Start, dazu eine ordentliche Portion Kaffee und die Computertechnik für die Registrierung der Geokrety und den Etikettendruck waren selbstredend auch vorhanden.

Und so entstanden allerlei neue Reisende, von denen 12 jedoch nicht im Berliner Raum ausgesetzt werden. Diese 12 werden durch das „Mole Hole System“ (OC7DCB) nach Danzig geschickt um von dort um die Wette zu einem eigens dafür gelegten Cache (OCB488) zurückzureisen.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “Adventsmaulwürfe”

  1. Ich hoffe, dass ich neben der Geschenkebastelei auch noch zum Geokrety-Basteln kommen, möchte den einen oder anderen auch in der Pfalz aussetzen, wenn ich dort wieder zu Besuch bin.

Kommentare sind geschlossen.