Allerlei Liebe und ein Aussichtsturm ohne Aussicht

Schon vor zwei Jahren waren wir auf dem Liebesbankweg in Hahnenklee unterwegs, brachen aber seinerzeit die recht kurze Strecke ab, weil ein Teilnehmer unserer Wandergruppe gesundheitliche Probleme bekam. Das klingt zwar irgendwie komisch, allein wenn man bedenkt, das der Liebesbankweg gerade mal 7 Kilometer misst, aber Gesundheit geht stets vor.

Also haben wir uns in diesem Jahr erneut, diesmal nur zu zweit, auf den Weg gemacht. Und da uns die 7 Kilometer doch ein wenig kurz erschienen und wir obendrein auch den einen oder anderen Stempel für die Harzer Wandernadel sammeln wollten, haben wir die Wanderung gleich noch ein wenig ausgedehnt und sind zum Schalker Aussichtsturm marschiert.

Liebesbank auf dem Liebesbankweg bei Hahnenklee im Harz

Unser einziger Feind war dabei das Wetter, denn es regnete in Strömen. 😯

Aber es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern lediglich unangemessene Kleidung und so zogen wir die Regenponchos über und machten uns auf den Weg. Vorteil solch schlechten Wetters ist ja, das man den Wanderweg weitgehed für sich allein hat und so konnten wir in aller Ruhe unsere Runde machen, obwohl wir im Grunde mitten im Touristengebiet waren und einen „touritauglichen“ Wanderweg beschritten.

Dabei gab es dann hin und wieder auch echte Arbeit, denn zum Einen wollten wir ja ein paar Stempel für die bereits erwähnte Harzer Wandernadel sammeln, zum Anderen gibt es auf dem Liebesbankweg aber auch andere Stempel zu holen, für die man dann eine Urkunde erhalten kann, die das erfolgreiche Erwandern des Liebesbankweges bescheinigt.

Der Liebesbankweg selbst ist übrigens echt nett angelegt. Alle paar hundert Meter stehen dabei 25 toll gefertigte, so genannte Liebesbänke, die vom ersten Rendezvous bis hin zur Kronjuwelenhochzeit den gesamten Verlauf einer Liebesbeziehung thematisieren. Die Bänke stehen dabei an gut ausgesuchten Stellen, so dass man von Ihnen in aller Regel eine tolle Aussicht in die nähere Umgebung hat.

Stempelkasten: Harzer Wandernadel Stempelkasten: Hahnenkleer Liebesbankweg

Der Abstecher auf die Schalke, so der Name des Berges auf dessen Gipfel der avisierte Aussichtsturm stand, war dann deutlich weniger erlebnisreich. Der Regen wurde zunehmend heftiger und uns kamen auf den Wegen wahre Sturzbäche  entgegen. Dennoch zogen wir unseren Plan durch und erreichten den Aussichtsturm, bei dem ich selbstredend auch ein Video drehte.

Allerdings, und das kann man sich ja denken, zeigt dieses Video recht wenig von der Aussicht auf dem Turm, denn Regen sei Dank gab es keine. Aber so ein Video ist eben trotzdem Pflicht. So. 😉

Am Ende unserer Wanderung haben wir dann übrigens 16 Kilometer im Regen hinter uns gebracht und dafür etwas über 4.5 Stunden benötigt. Ein immer noch recht brauchbarer Wert, zumindest im Angesicht des Wetters. Hinterher gab es dann noch eine Belohnung  beim örtlichen Konditor, während die Wanderausrüstung im Heizungskeller unseres Hotels für den Einsatz am folgenden Tag getrocknet wurde.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)