Auf der Zielgeraden

Dem aufmerksamen Leser ist sicherlich nicht entgangen, das hier in den letzten Tagen nicht wirklich viel Neues hereinkam. Aber das hat auch seine Gründe. In den letzten Tagen habe ich massiv Fehlersuche für das neue Design von OC betrieben, damit wir das in der nächsten Zeit an den Start bringen können. Ohne zuviel zu verraten: Wir sind auf der Zielgeraden und wenn der letzte Feinschliff nicht zu lange dauert und vor allem keine neuen Probleme aufwirft, dann könnte es noch im Mai klappen. Mal sehen…

Nebenbei haben wir uns auch mit der GPX-Problematik befasst, hier sah es nach einem recht simpel zu lösenden Problem aus, das nebenbei angegangen wurde. Zum Teil ist das bereits erfolgreich abgeschlossen, aber ein paar Kleinigkeiten fehlen auch hier noch. Hier könnte der Abschluß der Arbeiten aber noch deutlich schneller vorangehen. Schließlich und endlich sind dann noch einige andere Kleinigkeiten mit in Arbeit, deren Start dann aber mit dem Launch des neuen Designs einhergehen wird.

Um was es hier genau geht, wird aber noch nicht verraten. 😎

Zwischen Vehlefanz und Bärenklau

Naja, und ganz nebenbei habe ich dann ja noch meinen Job und obendrein etwas Zeit im Freien verbracht um die eine oder andere Dose zu suchen. Nur zu einem bin ich ganz und gar nicht gekommen: Das neue Objektiv umfangreich zu testen. Die ersten Versuche nebenbei haben allerdings schon bestätigt – es war durchaus die richtige Wahl. Das Handling ist sehr angenehm, es stellt unglaublich schnell scharf und erste Testfotos machen ordentlich was her. Nur eben unter „Extrembedingungen“ konnte ich noch nicht testen.

Aber das kommt auch noch, derzeit hat eben OC ganz eindeutig die Priorität. Die beiden Panoramabilder hier im Artikel sind damit entstanden, das obere besteht dabei aus 18 hand-held aufgenommenen Einzelbildern.

Bosselbergpanorama

Soviel also als kurzes Lebenszeichen, feiert morgen alle schön während ich wie üblich arbeiten bin. Aber trinkt nicht soviel, nicht das mir Klagen kommen… 😉

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “Auf der Zielgeraden”

  1. Das hört sich ja vielversprechend an. Neben dem neuen Design interessieren mich vor allem die „Kleinigkeiten“ die dort kommen werden. Wie lange dauert denn bei dir die Erstellung der Panos mit hugin. Wenn ich 3 – 4 Bilder zusammenfüge rechnet er schon ne Weile.

  2. Also das Panorama das aus den 18 Einzelbildern zusammengerechnet wurde hat schon ein ganzes Ende gedauert. Aber ein durchschnittliches Panorama, meist aus 8 bis 10 Bildern dauert am Anfang, also wenn autopano-sift läuft um Kontrollpunkte zu finden so knapp eine Minute und hinterher beim stitchen vergehen dann auch nochmal bis zu 2 Minuten. Allwerdings hängt das auch von der Art der Bilder ab. Wenn sehr viele Unterschiede im Bild sind, dann geht das Punkte finden deutlich schneller, wenn die Bilder eine hohe Ähnlichkeit aufweisen das zusammenstecken.

Kommentare sind geschlossen.