Aus der Videokiste: Der Mountainbike-Trail am Berliner Teufelsberg

Letztes Jahr war ich recht häufig mit dem Mountainbike im Berliner Grunewald und bin dort regelmäßig auch den MTB-Trail hinab. Ein paar mal habe ich dann auch die Gopro dabei gehabt und die Abfahrt gefilmt. Dabei habe ich drei verschiedene Einstellungen gedreht. Einmal die GoPro am Chesty, einmal an der Sattelstütze mit Blick nach hinten und einmal an der Federgabel, damit man eben diese schön arbeiten sieht.

Heraus kam eine recht lange Version und eine etwas kürzere, die ohne Geplapper am Anfang und ohne die Fahrt den Berg hinauf auskommt. Die Aufnahmen habe ich dann in handliche Stückchen zerschnitten und darauf eben die beiden Versionen gebastelt.

Die GoPro Hero 3+ an der Federgabel montiert.

Nun bin ich gerade dabei, die Festplatte von etwas Ballast zu befreien und zu eben diesem Zwecke habe ich zunächst durch den Videoordner geklickt, denn dort liegen die größten Brocken herum. Und da fielen mir auch die Aufnahmen vom Teufelsberg in die Hände und ich fragte mich, warum ich eigentlich nie Videos gebaut habe, die mal eine der Kameraperspektiven durchgehend zeigen.

Also habe ich losgelegt und als erstes die Federgabelaufnahmen verwurstet. Die sind irgendwie am tollsten, dicht gefolgt von den nach hinten hinaus gefilmten. Und so macht dieses Video auch den anfang, die beiden anderen mache ich demnächst noch fertig und reiche sie dann hier im Beitrag nach. Alternativ darf natürlich auch gern mein Youtube-Kanal abonniert werden, in dem man auch eine Playliste mit den ganzen Radelvideos findet.

Bei Minute 1:03 komme ich hier übrigens an der Stelle vorbei, an der ich einen Monat später einen ziemlich bösen Sturz hatte, in dessen Folge ich noch heute keine wilden MTB-Fahrten machen darf und demnächst noch einmal unters Messer muss. 😯

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)