Auswirkungen des letzten Bundesliga-Spieltages

Manch einer hat echt einen Pfeil im Kopf. Das man als Fußballfan mit „seinem“ Verein fiebert, jubelt und heult ist ja in Ordnung. Aber völlig durchdrehen? Die Polizei Hagen berichtet vom letzten Spieltag der Bundesliga:

Hagen (ots) – Als ein 41-jähriger Schalkefan am Samstag nach dem Bundesliga-Finale nach Hause kam, war er über den Ergebnisse des letzten Spieltages so erbost, dass er Schal und Kutte in der Wohnung verbrennen wollte. Dabei kam es zu einem heftigen Streit mit seiner 45-jährigen Ehefrau, die die brennende Fanausstattung austreten wollte. Nach gegenseitigen leichten Körperverletzungen riefen die Beiden nun zur Schlichtung die Polizei.
Im Beisein der Polizisten beschimpfte er seine Gattin als „gelb-schwarze Zecke“, während sie ihn als „blöden Schalker“ titulierte.
Den Polizisten gelang es, das deutlich angetrunkene Paar zu trennen, der Ehemann verließ vorsorglich die Wohnung. Weitere Maßnahmen wurden nicht getroffen, da die Bundesliga-Saison beendet ist.

[Quelle: POL-HA]

:w00t:

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “Auswirkungen des letzten Bundesliga-Spieltages”

  1. Die scheinen aber generell eine sehr interessante Ehe zu führen. Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass das ein Einzelfall ist. Wahrscheinlich fährt die Polizei da regelmäßig vorbei.

Kommentare sind geschlossen.