Bergtour 4: Berger See und Lasnitzenhütte

Die vierte größere Tour führte uns zum Berger See und anschließend über den Muhs-Panoramaweg zur Lasnitzenhütte. Diese Tour erforderte keine An- oder Abfahrt, sprich wir gingen direkt von der Ferienwohnung los.

Abschnitt 1: Von Hinterbichl zum Berger See (⇑ ca. 1.048 Hm)

Diese Tour war die einzige, die neben der Pflichttour zur Stabanthütte bereits im Vorfeld fest eingeplant war. Der Berger See ist enorm schön, also wollten wir unbedingt noch einmal dorthin. Der Aufstieg vom Zeltplatz in Hinterbichl aus geht gleich zu Beginn recht heftig los, wird aber nach recht kurzer Zeit wieder etwas flacher. Allerdings ist der erste kurze Abschnitt ein guter Vorgeschmack auf das was noch kommt. Denn nach nicht allzu langer Zeit geht es dann wieder recht heftig zur Sache. Da kommt eine kleine Ochsnerhütte auf halber Strecke ganz gelegen, denn sie bietet gute Sitzmöglichkeiten zum pausieren und erholen.

Noch ein Stückchen weiter geht der Weg dann aus dem Wald heraus über eine steinige Bergrosenwiese. Diese sieht au den ersten Blick recht klein aus, man wähnt sich schon fast am Ziel, jedoch zieht sie sich dann deutlich länger über den Berg als zunächst angenommen. Wie an vielen anderen Hütten auch kündigt dann ein kleines Kraftwerk die nahende Hütte an, welche nur wenige Minuten später nebst einem himmelblauen See sichtbar wird.

[flash]http://de.sevenload.com/videos/yBfAbUJ[/flash]

Abschnitt 2: Über den Muhs-Panoramaweg zum Lasnitzenhütte und zurück nach Hinterbichl (⇑ ca. 150 Hm – ⇓ ca. 1.000 Hm)

Der Muhs-Panoramaweg wird seinem Namen durchaus gerecht. Von der Berger Seehütte begibt man sich in leichtem Anstieg aus dem Tal heraus und kommt an ein Plateau das Aussicht in viele benachbarte Täler und fast über das gesamte Virgental bietet. Da wir beim letzten Mal auf diesem Weg eher auf der Flucht vor nahendem Unwetter waren, nutzte ich diesmal das schöne Wetter umso intensiver zum fotografieren. Und wenn man auf einem Panoramaweg ist, muss auch ein Panoramabild gemacht werden:

Nach dieser „Fotorast“ ging es dann auf schmalen Pfaden leicht abfallend ins benachbarte Lasnitzental, wo sich dann auch das nächste Ziel befand. Zwar sieht man die Lasnitzenhütte schon recht früh, jedoch muss man zunächst bis fast in den Talschluß hinterwandern und vor dort aus wieder nach vorn ins Tal um sie zu erreichen. Der Rückweg von der Lasnitzenhütte gestaltet sich recht einfach, da man bei Bedarf komplett auf einem Forstweg gehen kann. Wir haben uns dann aber für die schnellere Varianten entschieden, die nach einem Weilchen Forstweg direkt durch den Wald „senkrecht“ herab führt.

Mehr Bilder gibts hier bzw. Bilder von der gleichen Tour aus dem Jahre 2005 gibts hier.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

4 thoughts to “Bergtour 4: Berger See und Lasnitzenhütte”

Kommentare sind geschlossen.