Blogzählungsstöckchen

Sajonara zählt aktive Blogs um die Theorie vom Popkulturjunkie zu testen. Dazu wurde ein Trackbackstöckchen losgeworfen, das der Blogzählung dient.

Na da mach ich doch einfach mal mit! 🙂

[via]

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

18 thoughts to “Blogzählungsstöckchen”

  1. Vielen Dank für’s Mitmachen.

    @Kiri: Dass damit Backlinks produziert werden, ist das virale Element von Blogs. So funktioniert Spread-the-Word. Ich werde mir die Tage die ersten Einträge auch noch genauer anschauen, nämlich in ihrem Technorati-Ranking. Zum Beispiel hat der popkulturjunkie ja einen gewissen Wert zur Annäherung angegeben, und zuvor allerdings erklärt, zwischen welchen Rankingplätzen wie viele Blogs „auftauchen“ müssten. Sobald ich einen Marker entdecke, der über dem Wert liegt, der vom Junkie angegeben wurde, werde ich schon Mal zwischendrin aufschreien.

    Ich hab das schon in meinem Blog geschrieben, Technorati benutzt Pingbacks, etc. als Anzeiger fürs Ranking, allerdings war das ja nicht die Idee. Sollen die Blogs nun auf ihre Verbreitungstechnik für Nachrichten verzichten, weil man sich Technorati unterordnet, oder sagt, der andere würde sich dadurch einen Vorteil verschaffen? Ich hab schon eine Menge Punkte, die mir am Rattenschwanz dieser Aktion noch eingefallen sind. Ein paar Blogeinträge, die z. B. diesen Aspekt diskutieren… und ich kann mir auch vorstellen, mit den ganzen Blogs, die eingehen noch mehr zu machen. Interessant finde ich vor allem, dass ICH selbst, und alle, die in dem Eintrag surfen, einen Überblick über die Blogosphäre kriegen, vielleicht findet man so noch den ein oder anderen Blog für sein eigenes Lesevergnügen…

    Ich werde mir die Blogs auch genauer ansehen, manche davon in meine Blogroll aufnehmen, und vielleicht kann ich mir auch vorstellen, mit einigen Interviews zu führen, etc. pp. – Ich mach diese Aktion nicht um meiner Selbst willen, oder um Backlinks zu sammeln.

  2. @Alexander…auch wenn es so wäre wie Kiri sagt. Na und? Die Idee als solche ist gut und ich finde es ebenso interessant mal seriöse Zahlen zu bekommen. Also stimme ich Deiner Aktion voll zu. Ist doch schöner zu wissen was Sache ist als irgendwo rumzugurken und sich – wie so viele – selbst in Höhen schrauben, wo sie schon lange keine Luft mehr bekämen 🙂
    Und sollten viele backlinks kommen…sowhat? Ist ja auch Arbeit die dahintersteckt. Von daher: Völlig gerechtfertigt und OK. walk on 😉

  3. verrat mir doch mal bitte, wie man eine trackback-URI rauskriegt, wenn sie nicht angezeigt wird!
    das problem hab ich nämlich öfters!
    zuletzt beim popkulturjunkie… 😡

  4. @Prinzzess: Wenn Du den TB-Link nicht rauskriegst, dann verlinke eben einfach den entsprechenden Beitrag und WordPress setzt anstelle des Trackback einen Pingback ab (sofern das so eingestellt ist) und gut ist.

  5. Der Pingback wird vom Blog automagisch ausgelöst, wenn die Option „Versuche jedes verlinkte Blog zu benachrichtigen“ aktiviert ist. Ist quasi das gleiche wie ein Trackback, nur das der Ping eben ohne weitere Aufforderung vom Blog gesendet wird, während man für den Trackback eben explizit die entsprechende Adresse angeben muss.

  6. WP-Admin -> Einstellungen -> Diskussion -> Versuch jedes verlinkte Weblog vom Beitrag zu benachrichtigen (verlangsamt das Veröffentlichen)

    Letzteres aktivieren, dann gehen TBs bzw. Pings auch dann raus, wenn man keine spezielle TB-Adresse angegeben hat.

Kommentare sind geschlossen.