Böller, Suff und Vollidioten

Klar, Silvester geht irgendwie alles ein wenig anders, aber dieses Jahr war Silvester mal wieder ein Paradebeispiel für Leichtsinn und Verantwortungslosigkeit.

Den Anfang machen Potsdamer Jugendliche, die es für mehr als nötig erachten, auf der Nuthe-Schnellstrasse (für Ortsunkundige: Das ist so eine art Stadtautobahn) Raketen steigen zu lassen, und sich dabei ohne Rücksicht auf eventuellen Verkehr mal eben mitten auf die Fahrbahn stellen und sich einen Dreck um naturgemäß etwas schneller heranfahrende Autos kümmern. „Schönen Verkehrstod noch!

Beinahe noch schmlimmer sind dann aber Väter, die ihre knapp 7jährigen Kinder auf die Strasse schicken um dort Feuerwerk zu zünden. In diesem Falle eine 4spurige Strasse, die trotz jahreswechselnder Zeit recht rege befahren war. Legen die es wirklich drauf an? Sollen die Kinder entweder am Feuerwerk verbrennen oder unterm Auto landen? Vollidioten.

Und die Oberkuppe sind dann besoffene Halbwüchsige, die auf irgendwelchen Wegen in den Besitz von Weltkriegsfähigen Mengen an Knallkörpern geraten sind, und diese nicht wirklich vernünftig zu zünden in der Lage sind. Ist schon ein komisches gefühl, wenn eine Rakete mal eben auf einen zugeflogen kommt und nur ein paar Zentimeter am Kopf entfernt richtig nett nachzündet, so das man erstmal ordentlich eins verpasst bekommt. Lucky kann da jetzt wohl ein Lied von singen. Tut der Kopf eingentlich noch immer weh?

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

7 thoughts to “Böller, Suff und Vollidioten”

  1. Das scheint also überall so üblich zu sein. Auch hier in Göttingen mussten die Autos z. T. ziemlich »in die Eisen« steigen, um niemanden zu überfahren. Das Ganze macht den Eindruck: Hauptsache »Bumm« … egal ob Rakete oder Körper am Kühlergrill 🙁

    Aber du/ihr hattet Spaß, wie ich lesen konnte. Dann wünsche ich dir für 2007, dass das Jahr so lustig weiter geht 😉 Dazu noch Gesundheit und alles, was sonst noch so wichtig ist, dann sollte es schon passen!

  2. Auch wenn ich mich – gerade in den überfüllten Innenstädten – immer wieder über den verantwortungslosen Umgang mancher Menschen (und leider nicht immer nur Halbwüchsige) ärgere. Wer um Punkt Mitternacht mit seinem Auto unbedingt durch einen Stadt kurven muss, der sollte auch entsprechende Rücksicht nehmen und Vorsicht walten lassen.

    Habe da für beide Seiten keinerei Verständnis.

  3. Tja, ich hab für die Autofahrer schon Verständnis, denn ich war es ja selbst. Und wer arbeiten muss, kann sich die Zeiten nicht immer aussuchen. Und wenn Silvester kurz vor Peng Feierabend ist, dann kommt es eben vor das man mit dem Auto unterwegs ist. Aber richtig: Besondere Vorsicht ist geboten. Aber auf gut befahrenen Strassen Kinder laufen zu lassen, das ist schon echt unmöglich. 🙁

  4. Also mein Kopf hat es überlebt und ich darf nicht dran denken, wenn ich nicht im richtigen Moment den Kopf eingezogen hätte. *bibber*

  5. Sylvester ist immer so eine Sache …, bei uns ist glücklicherweise alles glimpflich verlaufen, abgesehen davon das ich eine Schreckschussknarre knapp neben einem anderen Ohr schoss, aber halt nur kopfschmerzen, also alles friedlich *gf.

Kommentare sind geschlossen.