Bunte Flattergesellen

Wie bereits kurz angemerkt, waren wir vor ein paar Tagen in Wittenberg im Schmetterlingspark. Okay, Park ist übertrieben, es war eine Halle, aber das ist ja normal bei solchen Anlagen. Bereits vor ein paar Jahren waren wir in Grevenmacher im Jardin des Papillons, einem wirklich großen Schmetterlingspark. Seitdem kann ich an diesen Dingern eigentlich kaum vorbeigehen. Nur einmal habe ich es geschafft, das war im letzten Herbst auf Usedom, wo für den kleinen Schmetterlingspark der gleiche Tarif aufgerufen wurde, für den ich kurz zuvor in Peenemünde ein riesiges Areal nebst Museum begutachten durfte. Und wenn Eintrittspreise auf diese Weise an Diebstahl grenzen, dann gehe ich da nicht mit.

Schmetterlinsgpark Wittenberg

In Wittenberg aber war alles in Ordnung und so ging es los. Kaum waren wir in der Halle, schlug uns feuchte Hitze entgegen. Normal für eine solche Anlage. Blöd halt nur, das damit auch das Objektiv auf der Stelle beschlägt. Außen und innen. Und so musste ich zunächst eine geschlagene halbe Stunde warten bis die Linsen temperiert waren und ich losknipsen konnte. Einige ganz besonders schöne und vor allem große Exemplare flatterten einem zwar ständig vor der Nase herum, hielten aber einfach nicht still um vernünftig fotografiert zu werden. Also beschränkt sich die „Fotobeute“ eher auf die etwas ruhigeren Exemplare.

Schmetterlinsgpark Wittenberg Schmetterlinsgpark Wittenberg

Manch Schmetterling war dann auch ganz besonders ruhig, denn als wir vor Ort waren, schlüpften gerade etliche aus ihren Puppen und bis die Flügelausgehärtet sind, kann man die ja in Ruhe fotografieren. Und obendrein sind die ersten Flugversuche eher spärlich, so das dann als Landeplatz alles genommen wird was greifbar ist, zur Not auch die Handytasche von Schrottie…

Schmetterlinsgpark Wittenberg

Nach gut einer Stunde Aufenthalt in der Tropenhölle haben wir dann aber die Segel gestrichen und das Weite gesucht, länger hätten wir das Klima wohl kaum noch ausgehalten. Dafür hat sich der Besuch aber auf jeden Fall gelohnt und selbst wenn man etwas mehr Zeit in der Halle verbringen will, bspw. um wirklich ausgiebig zu fotografieren, dann ist das auch machbar, denn die Eintrittskarte berechtigt zum mehrfachen Betreten der Halle an einem Tag, so das man zwischendurch immer mal wieder frische Luft schnappen kann. Also eine äußerst faire Sache.

Schmetterlinsgpark Wittenberg Schmetterlinsgpark Wittenberg Schmetterlinsgpark Wittenberg Schmetterlinsgpark Wittenberg

Und bevor Fragen kommen: Logisch, mit der riesigen Farm in Grevenmacher (Luxemburg) kann die Anlage in Wittenberg nicht mithalten, sie hat schließlich nur ein Fünftel der Fläche, aber einen Besuch ist sie durchaus wert. Und nebenbei ist ja auch Wittenberg ein wirklich schönes Städtchen, das ebenfalls einen Besuch lohnt.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

3 thoughts to “Bunte Flattergesellen”

  1. Sehr geil!!!! Weißt ja, ich habe auch ’nen Hang dazu, die Viecher zu fotografieren. Ich werde den Park mal auf die 2do-Liste setzen. Wittenberge ist nicht so arg weit weg.

Kommentare sind geschlossen.