Cachemobil

Heute auf dem Weg vom Cache zum Auto lief ich ein Stückchen des Weges „unter Niveau„, so daß diese Aufnahme entstanden ist. Die Serie ist ohne Stativ geschossen, demzufolge passt es nicht wirklich zu 100%, obwohl Hugin’s align_image_stack ganze Arbeit beim Ausrichten geleistet hat. Aber ich denke mal, das es kein Problem ist, denn das Bild wirkt dadurch beinahe noch gelungener:

Qtpfsgui 1.9.1 tonemapping parameters:
Operator: Fattal
Parameters:
Alpha: 0.894
Beta: 0.803
Color Saturation: 1
Noise Reduction: 0

Bei besagtem Cache handelt es sich übrigens um „Gleis 17„, einen Geocache der auf ein fast vergessenes Mahnmal inmitten von Berlin hinweist.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

4 thoughts to “Cachemobil”

  1. Deine Fotos sind echt der Hammer! Versteh ich das richtig das diese Effekte direkt beim fotografieren eingestellt werden oder behandelst du die Fotos nach?

    1. Beim Fotografieren wird lediglich die Grundlage geschaffen: Die Kamera macht 3 Bilder – eines normal belichtet, eines unterbelichtet und eines überbelichtet. Daraus rechnet dann die entsprechende Software die Bilder mit vollem Kontrastumfang, ein HDR-Image eben. Und für die netten Effekte wird Tonemapping verwendet, das Ganze mache ich dann mit qtpfsgui.

  2. Also ich finde das Bild einfach nur genial! Sowas in groß ausgedruckt an der Wand … ich glaube, da denkt man, das Auto wurde da aufgehängt. Oder – mit der richtigen Tapete – es kommt direkt aus der Wand 😉

Kommentare sind geschlossen.