City-Nachtcache

Da ich ja aktuell sowieso ziemlich viel in der Nacht unterwegs bin um Nachtcaches zu heben, musste nun auch mal einer in Angriff genommen werden, der hier ganz in der Nähe liegt. Mitten im Herzen von Charlottenburg, am schönen Lietzensee liegt er, der Nachtcache „Große Kaskade“ (OC6856). Gestern war schon der zweite Anlauf, da beim ersten Versuch ein Haufen Jugendlicher die Kaskade dazu nutzte um eine Party zu veranstalten.

Und was war gestern? Das gleiche Spiel. 🙁

Also zog ich wieder los um wenigstens noch ein paar Fotos zu machen, immerhin war ich in der Stadt unterwegs und da ist nachts nicht nur die Kamera sondern auch das Stativ Pflichtausrüstung. Kaum war ich am anderen Ende des Lietzensee angekommen und brachte die Kamera in Stellung kam es: Die Jugendlichen verschwanden. So ein Ärger aber auch, hätten die das nicht früher machen können? Egal, erstmal fotografieren…

Um aber nicht wieder vergeblich um den See zu flitzen habe ich dann erstmal eine Runde durch Charlottenburg gedreht und noch ein paar Fotos gemacht, bevor ich dann kurz vor Mitternacht erneut zum Lietzensee bin. Sicher ist sicher und zu so später Stunde konnte ich dann auch in aller Ruhe mit der Taschenlampe durch die Kaskade funzeln um die nötigen Hinweise für die nächste Station zu finden.

Dann folgte eine nette Runde durch den Park die bis hin zum Finale gut zu finden war. Da war ich schon erstaunt, das so eine nette Nachtrunde in der Stadt zu finden ist. Obendrein würde ich das Ding auch gleich noch als schönen Nachtcache für Familien mit Kindern einstufen, ebenso wie „1001 Nacht“ (OC6B0E) ist die Strecke nicht allzu lang und so können die lieben Kleinen auch mal mit der Taschenlampe auf Schatzsuche gehen.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “City-Nachtcache”

  1. Cooles Foto. Sonnenuntergang oder ähnliches an einem See habe ich auch noch vor.
    Sag mal, was für ein Stativ buckelst du durch die Gegend? Ein Ein- oder ein Dreibein? Ich besitze nämlich auch eins, finde es aber etwas überdimensioniert um es durch die Gegend zu schleppen.

  2. Ich hab ein Dreibeinstativ von Hama. Beim Kauf habe ich da extra darauf geachtet das es möglichst leicht ist und mit Tragetasche daherkommt. Okay, sobald es ordentlich windig wird ist kann es schon zu Verwackelungen kommen, aber das ist eben dem geringen Gewicht geschuldet. Leicht sein sollte es aber auf jeden Fall, immerhin wird es oft über etliche Kilometer mitgeschleppt.

Kommentare sind geschlossen.