Das (alte) Schiffshebewerk Niederfinow

Anfang Februar sind wir nach Niederfinow gefahren, um dort mal wieder – nach inzwischen ganzen 10 Jahren – das Schiffshebewerk anzuschauen. Dumm nur, das wir nicht wussten, dass in den ersten Monaten des Jahres dort Wartungsarbeiten laufen und deshalb alles geschlossen ist. Wir mussten also wieder abdrehen und nahmen uns aber fest vor, das Ganze zeitnah nachzuholen.

Gestern war es nun soweit. Das Schiffshebewerk wurde vor kurzem wieder geöffnet, das Wetter passte und etwas freie Zeit war auch. Also machten wir uns wieder auf den Weg nach Niederfinow um dieses Mal endlich wieder dieses tolle Bauwerk zu bestaunen.

Im Schiffshebewerk Niederfinow

Unter dem Schiffshebewerk stellte ich dann gleich die Kamera-App von Google vor größere Herausforderungen, denn ich nahm dort eine Photosphere auf. Und da dort unten reichlich Verzweigungen in den Stahlträgern sind, ist es gar nicht so einfach die verschiedenen Bilder zu einem sauberen Kugelpanorama zusammen zu stecken. Aber es gelang eigentlich ganz gut und das hier kam dabei heraus.

Oben nahm ich dann selbstverständlich auch noch eine Photosphere auf, die ist allerdings nicht ganz so gut geworden. Dafür bietet sie aber die bessere Aussicht und das macht ja alles wieder wett. 😉

Und wie soll es anders sein, ich hatte natürlich auch die GoPro wieder mit dabei und „drehte“ nebenher allerlei Filmchen, welche ich nun zu einem kurzen Film zusammengeklöppelt habe. Mit 4 Minuten ist er zwar etwas lang geworden, aber wie üblich konnte ich mich nur von sehr wenig Material trennen. Aber was solls, ihr haltet das schon durch! 🙂

Bleibt noch eines, nämlich ein paar Fotos. Denn selbstredend habe ich auch fotografiert, immerhin habe ich ja nicht nur mit der GoPro herumgefuchtelt. Und wenn sich jemand die dabei entstandenen Fotos anschauen möchte, bitte sehr, hier sind sie.

[picasaView album=’SchiffshebewerkNiederfinow04′ instantview=’yes‘]

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

3 thoughts to “Das (alte) Schiffshebewerk Niederfinow”

    1. Dem „Hach“ kann ich mich uneingeschränkt anschließen. Nicht umsonst zieht es uns alle paar Jahre mal wieder dorthin. Und aktuell kann ich es kaum erwarten, dass das neue Hebewerk in Betrieb geht. Allerdings ist es damit ähnlich wie mit BER, die Termine werden beinahe täglich verschoben und ein wirkliches Ende ist nicht in Sicht. 🙁

Kommentare sind geschlossen.