Der Hunger und die Faulheit

Soeben hat $BESTEEHEFRAUVONALLEN von Arbeit aus angerufen: Sie hatte heute keine Zeit zum Essen, also muss das Abendbrot ausgiebiger ausfallen als allgemein üblich. So wie ich das sehe, werden wir im Angesicht unserer Vorräte und meiner Unlust jetzt noch irgendwas zu kochen, wohl auf anatolische Vollwertkost zurückgreifen. Glücklicherweise gibt es hier in der Strasse einen der Besten Berlins. Und zu einem kleinen Abendspaziergang kommen wir auf diese Weise auch.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

5 thoughts to “Der Hunger und die Faulheit”

Kommentare sind geschlossen.