Der letzte Aufstieg zum Turmdiplom

So ganz genau weiß ich nicht einmal, wer damit angefangen hat, aber aktuell kann man in der näheren Umgebung von Berlin an drei Orten quasi durch Treppensteigen zu einem Diplom kommen. Da gäbe es das Turmdiplom in Bad Freienwalde, den Eberswalder Höhenpass und das Rüdersdorfer Turmdiplom.

Die Sache in Bad Freienwalde haben wir noch auf dem Plan, in Eberswalde haben wir leider gepennt und bei den Aufstiegen zum Montageeber und zum Wasserturm glatt den Nachweis vergessen. Aber in Rüdersdorf hat das Gedächtnis nicht versagt und wir haben an allen Anlaufstellen, dort sind es ganze drei, an den Nachweis gedacht.

Wachtelturm Hennickendorf

Erste Station für uns war ja der Glockenturm im Museumspark Rüdersdorf. Wobei der Name Aussichtsturm dort ja eher unpassend ist und wir zusätzlich noch eine Plattform auf der dortigen Schachtofenbatterie erklommen haben. Auch Station zwei, der Aussichtsturm auf dem Woltersdorfer Kranichsberg war erledigt und somit blieb nur noch ein Turm. Der Wachtelturm auf dem Wachtelberg in Hennickendorf.

Wie auch schon beim Aussichtsturm auf dem Kranichsberg standen wir auf dem Wachtelturm vor geschlossenen Fenstern. Schade eigentlich, denn somit fielen auch hier spektakuläre Aufnahmen nach unten aus. Naja, nicht ganz, im Inneren des Turmes war dann wenigstens etwas „Ersatz“ machbar, der dann einen netten Abschluß für das Video ermöglichte.

Nun denn, damit waren wir durch und als wir wieder unten ankamen, drückte uns der „Turmwärter“ unser wohlverdientes Turmdiplom in die Hand. Juhu! 😀

Turmdiplom

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

3 thoughts to “Der letzte Aufstieg zum Turmdiplom”

  1. 2004 fing Bad Freienwalde mit dem Turmdiplom an. Vor 3 Jahren gab es den ersten Höhenpass in Eberswalde, welcher im letzten Jahr noch erweitert wurde. Im letzten Jahr began man in Rüdersdorf mit der Wanderung von Turm zu Turm und dem Turmdiplom.

    Der Glockenturm ist zwar nicht gerade hoch, aber bietet trotzdem einen schönen Rundblick.

    Wenn Frau Wolter in Hennickendorf ist, geht sie jedesmal mit hoch und öffnet auch gerne die Fenster, bei mir war sie dieses mal aber auch nicht da.

Kommentare sind geschlossen.