DHL: Kritik unerwünscht

Das sich der Exmonopolist in Sachen Paketbeförderung erst einige Zeit daran gewöhnen musste im Konkurrenzkampf gegen andere Unternehmen zu bestehen ist klar. Leider hat er es bisher kaum getan. Die Deutsche Post AG setzt ihre Prioritäten auf die Postbank, die mehr Geld in die Kassen spült und das weltweit operierende Tochterunternehmen DHL hegt und pflegt nur große, gewinnbringende Kunden, so dass der „kleine Mann“ auf der Strecke bleibt.

Beispiel:

Nun ist es zum 3. Mal vorgekommen, das der Bote von DHL offenbar zu faul war, bis ins zweite Obergeschoß zu steigen und hat statt dessen ganz einfach den obligatorischen Benachrichtigungszettel im Briefkasten hinterlassen. Das bedeutet für mich, das ich das Paket persönlich abholen muss. Würde es im Postamt um die Ecke auf mich warten, so wäre das kein Problem. Hier in Spandau macht die DHL das aber anders. Nicht zustellbare Pakete kommen ins Postamt in den Spandau Arcaden, einem Einkaufzentrum. Also muss ich, um an mein Paket zu kommen, ein Stück mit dem Auto fahren, einen teuren Parkplatz bezahlen und dann im hoffnungslos überfüllten Postamt nochmal locker 30 Minuten warten bis ich dran bin. Zeitaufwand zum Paketholen insgesamt: 1 Stunde.

Hätte der Paketbote bei mir geklingelt, hätte er zwar 2 Etagen Treppe steigen müssen, aber ich hätte mein Paket sofort gehabt. Hätte die DHL es so eingerichtet, das nicht zugestellte Pakete im nächstgelegenen Postamt abgelegt werden, wäre ich mit einem 5 Minuten Spaziergang und weiteren 5 Minuten (maximal) Wartezeit dabei gewesen, insgesamt also mit 15 Minuten Zeitaufwand.

Mal zum Vergleich: Hat man einen Benachrichtigungsschein eines anderen Unternehmens im Briefkasten, so steht da eine Telefonnummer drauf, unter der man einen Zustelltermin vereinbaren kann. Und wenn das nicht so ist, dann gibt es wenigstens 3 Zustellversuche.

Nun habe ich bereits mehrfach versucht, mich zumindest über den Paketboten zu beschweren, denn ich halte es für eine arge Pflichtverletzung seinerseits, wenn er aus reiner Faulheit das Paket nicht zustellt und mich somit zusätzliche, und unnötige, Zeit kostet. Aber das ist bei der DHL nicht möglich! Der einzige Weg führt über ein Kontaktformular auf der Homepage der DHL. Mehrfache Versuche damit blieben bis dato unbeantwortet.

Gestern dann, als ich mal wieder in die Spandau Arcaden fahren musste um ein Paket abzuholen, bekam ich mit, wie sich am Nachbarschalter jemand lautstark über eben dieses Problem echauffierte. Da der dort befindliche Angestellte offenbar noch in Ausbildung war, holte er einen erfahreneren Mitarbeiter zu Hilfe, der auf ein Servicetelefon verwies. Interessant, sowas soll es also auch geben. Also fragte ich den mich bedienenden Mitarbeiter nach der Nummer eben dieses Servicetelefons. Siehe da: Es gibt keine solche Nummer. Das Servicetelefon befindet sich in der Filiale, einfach Hörer abnehmen und loslegen.

Ja wie hohl sind die denn? Um mich darüber zu beschweren, das ich ständig völlig unnötig gezwungen werde, in die Spandau Arcaden zu fahren, muss ich auch extra dahin?

Ganz offenbar will die DHL einfach nur vermeiden, das sich jemand über deren extrem miserablen Service aufregt. Unmut!

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

45 thoughts to “DHL: Kritik unerwünscht”

  1. Vor nicht allzu langer Zeit gab es darüber mal einen Bericht im TV und das Bote wurde dabei erwischt das er nicht mal richtig geschellt hat oder noch dreister gleich nach nebenan ging um das Paket dort abzugeben.

    Ich denke die Post sollte sich da etwas mehr drum kümmern wenn sie ihre Kunden nicht verlieren wollen.
    Unser Paketbote kommt auch nicht nach oben das liegt aber daran das wir keine Türdrücker haben und selber runter müßen wenn es schellt.

  2. Wenn es nicht klingelt, wie kommt der Typ dann an deinen Briefkasten?

    Aber Kritik an DHL hat sowieso kein Sinn, die werden es so schnell nicht lernen das der meiste Umsatz mit den kleinen Leuten zu machen ist. 🙁

  3. kommt mir bekannt vor.

    Aber erst seitdem hier ein neuer Subunternehmer ausliefert (Anfang Dezember).

    Da wurden dann die Karten vorgeschrieben, entweder alles bei einem komischen Nachbaren hinterlegt oder, und das war der Oberhammer, am 23. Dezember ein Zettel mit dem Hinweis, das Päckchen am nächten Werktag in der Filiale abzuholen!

    Das war dann der Auslöser, für die 2. Beschwerde über DHL.de.

    Und ich hatte Erfolg: Gestern war der Chef selbst- und höchstpersönlich des Subunternehmens hier, hat sich entschuldigt und für Besserung gesorgt.

    Bei uns war DHL immer der beste Anbieter. Ich hoffe das dies nun auch wieder so sein wird!

  4. Auf eine solche Antwort warte ich noch heute. 🙁

    Und schlimmer ist eigentlich noch, das alle anderen Paketdienste mal eben ganz fix unten bei uns im Haus in den Zeitungsladen gehen und das paket dort abgeben wenn sie mal keinen antreffen. Dort wird eigentlich alles abgenommen. Also besteht, sofern keine Identitätskontrolle des Empfängers nötig ist, kein Grund das Paket wieder mitzuschleppen.

  5. DHL benötigt „offiziel“ für solche Lagerungen eine Vollmacht! Mal den Paketheini angesprochen?

    Trägt bei euch DHL noch selbst aus, oder auch so ein Subunternehmer mit [Piiiieps] Personal?

  6. Uih, da habe ich ja einen super netten DHL-Boten. Der klingelt unten an der Tür und kommt dann hoch bis vor die Wohnungstür (im Haus immerhin 4 Etagen). In der Firma isses genauso. Es hängt bei uns definitiv vom Menschen ab, der zustellt. Denn in der Urlaubszeit oder bei sonstiger Vertretung, liegt, wie bei euch, stets der Abholzettel im Kasten, ohne dass vorher geklingelt wurde.

  7. Klar, es kommt immer auf den Boten an. Dumm ist eben nur, wenn man keine Möglichkeit bekommt, sich über miserable Boten zu beschweren. Oder diese Kritik eben nur auf sehr umständlichem Weg möglich ist. In diesem Falle: Ich muss eine Stunde Zeit in Kauf nehmen um mich zu beschweren, weil ich immer eine Stunde Zeit in Kauf nehmen muss.

    Ganz großes Damentennis! 🙁

  8. Mir ist das auch passiert. Ich war den ganzen Tag zu Hause und dann finde ich einen Benachrichtigungszettel im Briefkasten. Ich hab das Gefühl, die haben manchmal die Pakte gar nicht dabei. Das liegt vielleicht nicht nur an der Bequemlichkeit, sondern an mangelnden Kapazitäten. Denen trau ich jedenfalls mittlereile alles zu. Und dann dicke Werbung machen!

  9. Komisch: Gerade eben hat es geklingelt: DHL vor der Tür. Allerdings hatte der nur Kataloge dabei, und die kommen ja für gewöhnlich eh auf die Briefkästen.

    Also um ihn nur mal kurz ins Haus zu lassen bin ich gut genug, da findet er die Klingel… 🙁

  10. Auch wenn ich hier eine eher unpopuläre Meinung habe muss ich sagen, dass es nach meiner Erfahrung mit der DHL immernoch deutlich besser klappt, als mit den Konkurrenzunternehmen. Jedesmal, wenn bei mir ein Versand über DHL-Alternativen geht, endet das in einer mittleren Katastrophe (und das sind ‚verschwundene‘ Sendungen (bei GLS) noch harmlos). Der größte Vorteil der DHL ist für mich der Packstation-Service. Das funktioniert wirklich hervorragend, ist aber leider nur in wenigen Städten verfügbar (warum auch immer).
    Jedenfalls: Wer über die DHL meckert, hat noch nie etwas mit GLS verschickt…

  11. Also GLS hab ich auch schon genutzt und das ohne jegliche Probleme. Allerdings ist DPD die derzeit beste Alternative: Freundlich, schnell, hilfsbereit. Und wenn man den Boten mal verpasst, kurzer Anruf und die Sendung kommt zum Wunschtermin.

  12. Wahrscheinlich liegts einfach nur am Personal selbst. Da muss man einfach für seine Stadt selbst die beste Lösung finden. Ist zwar traurig, aber wohl die Realität.

  13. Eben. Es ist in solchen Fällen immer das Personal. Wobei ich das im Angesicht hoher Arbeitslosenzahlen nicht ganz nachvollziehen kann. Da sollte doch eigentlich jeder richtig Gas geben.

    Aber abwarten, Mario hat mir einen Tipp gegeben, an wen ich mich direkt wenden kann, das hab ich inzwischen getan und warte nun mal ob sich jetzt was tut.

  14. Ich empfehle da die Packstation. Ist kostenlos, und hat mir schon eine Menge Ärger wie den Deinen gespart. Bestimmt wird es auch bei Dir in Spandau eine Packstation in Deiner Nähe geben.
    www.packstation.de

  15. Wir nutzen seit einiger Zeit diesen DHL Packstation Service und sind sehr zufrieden damit. Ich bekomme eine sms wenn ein Päckchen für mich in der Station ist und kann es dort mit Karte und PIN rund um die Uhr abholen. Die Packstation ist in 5 Minuten von uns zu erreichen – für uns ideal !!!!!!!

  16. Ja klar, gäbe es eine Packstation hier um die Ecke, dann würde ich die auch nutzen. Nur ist ja, wie schon erwähnt, das Problem eben jenes, das die Packstation genau da ist, wo ich umständlicherweise immer dann hinfahren muss, wenn der Bote mal wieder zu faul zum Treppensteigen ist. 🙁

    BTW: Ich hatte ja von Mario den Tipp bekommen, an wen ich mich wenden kann (bzw. eine Mailadresse), heute kam schon Antwort und der Hinweis darauf, das mein Problem an die zuständige Stelle weitergeleitet wurde. Und endlich mal eine Rufnummer, unter der man die DHL Kundenbetreuung erreicht. 🙂

  17. DHL und der Kundenservice ist eingentlich ein Beispiel wie man es nicht machen sollte. Habe mich auch schon öfters Beschwerd wegen diesen Karteneinwurf anstatt eine Minute zu warten, bis man an der Tür ist. Beim Paostamt bekam ich eine Visitenkarte mit Telefonnummern wo man sich Beschweren kann. Naja, nix kostenlose Nummer sondern teure Sondernummern. Dies wurde auch auf der letzten Aktionärsvollversammlung kritisiert, aber was können schon Aktionäre tuhen, wenn der Bund immernoch das Sagen hat.

  18. Mit den Paketauslieferern gibt es bei allen Paketdiensten Probleme. Ich fürchte fast, da kann man nix machen. Aber wenn du schon was von DHL bekommst, dann nutze doch die Packstation – http://www.packstation.de. Dort kannst du dir alles rund um die Uhr liefern lassen und abholen. Der ganze Stress mit Zustellversuchen, Nachbarn, etc. gehört dann der Vergangenheit an.

  19. Ihr seid alles Deppen, die nicht wissen, wie es in einem Paketunternehmen läuft. Ihr denkt immer, es werden am Tag nur 3 Pakete befördert und euer Paket mit besonderer Priorität. Typisch Deutsch.
    Arbeite selbst in einem der 3 großen Paketdienstleister.

  20. Wir haben noch die Paketkarten, die man in den Briefkasten werfen kann und dann wird erneut zugestellt. Ansonsten schau mal bei der RegTP ob die dir helfen können. Ich weiß nicht genau, ob die was machen können. Aber die hängen sich da recht gut rein bei Problemen. Vielleicht wäre ja auch der Gang zur Verbraucherzantrale mal ein Thema, die könnten das sicher Abmahnen, wenn auch noch ein paar Nachbarn das bestätigen.
    Da du rechtlich selber nicht Kunde bei DHL bist, kannst du selber ja wenig erreichen. Du könntest nur mal eine Paketkarte übersehen und hoffen, dass sich der Absender des Pakets der Post Dampf macht.

  21. @ schrottie: Ich sagte, ich arbeite bei einem Paketdienst, ich fahre nicht. Das sind Subunternehmer. Das zeigt mal wieder das mangelnde Wissen über Paketdienste. (Es sind nicht nur Zustell-Fahrer)
    Tut mir nicht leid, aber wende so einen Ton an, weil es alles so dämlich ist, was hier geschrieben wird……..

  22. Das, was hier geschrieben steht stellt selbst erlebtes dar. Kann ja gut sein das es bei euch anders läuft, hier geht es speziell um die DHL und in diesem Fall ganz besonders um den Fahrer, der hier bei mir die Pakete ausliefert und darum das es bei der DHL keine adäquate Beschwerdemöglichkeit gibt. Und um nix anderes.

    Jeder macht halt seine Erfahrungen mit irgendwelchen unterschiedlichen Diensten. Und das ich keine Ahnung habe ist eine falsche Unterstellung, mein bester Freund arbeitet in einem solchen Unternehmen, meine Frau hat es auch lange Zeit getan. Somit weiß ich schon recht genau wie das alles funktioniert.

  23. Auch die Packstation ist keine Alternative um sich den bekannten Ärger mit den Paketzustellern zu ersparen.
    Trotz Benachrichtigung per Mail befinden sich oft keine Sendungen in den Fächern. (lt.Schalterpersonal wegen Defekten oder wegen Kunden, die tagelang ihre Pakete nicht aus den Fächern holen).Dies leider oft zu später Stunde, was dazu zwingt das Postamt am nächsten Tag noch einmal während der Öffnungszeit aufzusuchen und sich in eine lange Schlange an den Schaltern einzuordnen. So ist die Realität in der Packstation gemäß dem DHL-Slogan:
    Pakete abholen
    • ohne Öffnungszeiten
    • ohne Wartezeiten“

  24. Ich bekomme jede Menge Pakete über DHL ,Hermes ,GLS und DPD ! So schnell und schadenfrei wie DHL ist keiner ! Ich halte viel dem Paketdienst DHL auch weil er meine Pakete in alle Länder der Welt bringt ! Hermes ist sehr langsam aber bezahlt seine versteckten Transportschäden !! DPD muss man jedes 2 Paket wegen Beschädigung verweigern, aber die schlimmsten sind GLS – die dürfen bei mir nicht mehr zustellen !
    DPD und GLS bezahlen auch nicht für verdeckte Schäden. Premium ist UPS aber auch teuer !

  25. ich habe mittlerweile solchen Hass auf die Post und DHL entwickelt. Muss mich echt zurückhalten, dass ich den Postzusteller nicht mal anfalle. Denen geht es mE noch viel zu gut und anscheinend sind deren Arbeitsplätze noch zu sicher, dass sie sich jederlei Kundenfreundlichkeit verkneifen können.Es ist unglaublich was da abläuft.Zumal man ja dafür bezahlt, dass es ankommt und nicht noch 1 stunde wegen einem päkchen unterwegs zu sein.absoluter wahnsinn.der verein ist noch schlimmer als deutsche bahn und arcor zusammen!

  26. habe einen Computer per Nachname bestellt um die Lieferung auch gleich zu bekommen. Bote hat mich angeblich nicht angetroffen obwohl ich die
    Haustür aufgesperrt habe,Zettel -ich bin da- Gegensprechanlage ist auch vorhanden. Bin Gehbehindert und auf Lieferung angewiesen. Nun war eine Karte für einen Ausweichtermin nach 5 Tagen im Briefkasten !!!
    Habe den Ausweichtermin angegeben +Telefonnummer. Heute kommt nun
    endlich der Bote – ob ich ein Paket für den Nachbarn entgegen nehmen
    kann. Mein Paket ist nicht in seiner Route ???? Kann es bei der Post abholen.Die haben wohl noch nie richtig gearbeitet ,es ist verdammt nochmal Ihr Job. Pfui das letzte mal !!!!!! Tschuldigung an die Dhl daß ich keinen Fahrstuhl habe.

  27. Wir betreiben ein Versandgeschäft und versenden seit 26 Jahren Pakete mit der DHL, früher Post.
    Die Erfahrungen, die wir gemacht haben sind z.T. wirklich katastrophal.

    Unsere Nachforschungsanträge füllen zig Aktenordner. Die Schlampereien die da vorkommen lassen einen schaudern.
    Der ganzen Laden ist von vorne bis hinten dilletantisch orgnisiert. Ein Trackingsystem zur Paketverfolgung haben die erst auf die Beine gestellt, nachdem die Konkurrenten das schon seit Jahren angeboten hatten. Die Rennen immer nur hinterher und schaffen es nie richtig auf einen entsprechenden Standart.

    Am schlimmsten ist jedoch der sogenannte Kundenservice. Das ist alles nur Kosmetik. Hinter den Kulissen läuft alles wie schon immer, nämlich nach Schema: F. Viel Bürokratie, lange Bearbeitungszeiten, viele dusselige Formulare, so umständlich wie es nur geht.

    Ein Problem, ob bei der Zustellung oder Verlust (z.B durch Klau)zeitnah zu bereinigen ist bei dem Laden unmöglich.

    Wenn es eine Alternative gäbe, die ein enges Filialnetz besitz, bei der der Privatkunde sein Paket auch notfalls abholen kann, ja dann wären wir längst weg.

    Die wollen den Global-Player spielen und haben die Hausaufgaben nicht gemacht. Vielleicht sind dort aber auch nur zu viele „Zumwinkels“ beschäftigt.

  28. Es liegt leider nicht nur fallweise an einzelnen Mitarbeitern. Läge das Problem nur dort, daß der Bote nicht klingelt – gut, um diese Zeiten bin ich ohnehin nicht zuhause und muß auf die Abholung zurückgreifen. Dann aber geht es los: Die alte Postfiliale wurde geschlossen (war ca. 300 Meter entfernt), eine neue kombinierte Ladenfiliale eröffnet (ca. 500 Meter entfernt und gut zu erreichen). Alle Paketdienste liefern dort reibungslos hin, wenn sie die Sendung nicht bei Nachbarn abgeben können – nur eben einer nicht: DHL!! Mit sturer Regelmäßigkeit und dem Verweis auf eine neue Bezirkszuordnung hinterlegen sie die Pakete in einer großen Filiale (ca. 1200 Meter entfernt und nur auf Umwegen und mit entsprechendem Zeitaufwand zu erreichen). Eine Frechheit, wie man bei DHL offensichtlich glaubt, auch noch über die Zeit der Kunden verfügen zu können, die für eine „Leistung“ bezahlen!! Und der Spruch, daß die Ladenfilialen die alten Postfilialen ersetzt ist glatt gelogen, wenn ich dort nicht sämtliche Postdienstleistungen beanspruchen kann. Die freundlichen Mitarbeiter der Ladenfiliale können das selbst nicht nachvollziehen und sammeln reihenweise Beschwerden der mit ihnen zurfriedenen Kundschaft. Entweder die Herrschaften, die Bezirke zuweisen, sind zu doof Straßenkarten zu lesen oder ich muß ihnen blanke Arroganz gegenüber Kundenwünschen und dem Servicegedanken unterstellen. Habe schon aus Protest Sendungen zurückgehen lassen. Reaktion auf eine Beschwerdemail war das Versenden einer automatischen Eingangsbestätigung mit meinem eigenen Text. Als ich jetzt in einem anderen Fall, ein halbes Jahr später doch einmal dem Zwang zur kostenpflichtigen hotline nachgegeben habe, konnte man innerhalb von Sekunden meine Beschwerdemail aus einer Datenbank holen… An der Aussage der absurd geänderten Abholbezirke hat sich nichts geändert. Saubere Arbeit, meine Herren, so verhindert man Umsatz! Wie auch immer – mein Resümee: nie wieder DHL. Dort, wo ich es beeinflussen kann, wie bei ebay, werde ich andere Lieferdienste wählen oder dort, wo das nicht möglich ist, eher zweimal darüber nachdenken, ob ich das jetzt wirklich bestellen muß oder es nicht vielleicht andere Wege, wie den freundlichen Buchladen an der Ecke, gibt. Nur schade, daß z.B. Amazon offensichtlich keine Alternative zu diesem Bürokratenverein bietet.

  29. auch im jahr 2011 hat sich an dem „hervorragenden kundenservice“ von DHL nichts verändert!!

    die post/ware wird nicht ordnungsgemäß zugestellt. auf dem angeblich erfolglosem zustellzettel steht weder ein name noch die uhrzeit des zustellversuches. schon gleich gar nicht, wo die post abzuholen sei. es wird weder geklingelt, noch ein nachbar gefragt. die dhl setzt keinen schritt in das zu beliefernde haus. die post/ware wird auch nicht in einer filiale in der der nähe abgegeben; sondern in ein weit entferntes hauptpostlager zurückgebracht. ein erneuter zustellversuch wird nicht unternommen. nur auf ausdrücklichen wunsch liefert man noch einmal aus; dies dauert dann aber mind. 2 tage!!!

    vielleicht sollte man nur die hälfte porto aufkleben-> den rest gibt es bei ordnungsgemäßer zustellung!

  30. ich hab fast 1 jahr bei der dhl gearbeitet und hab den gleichen misst gebaut was hier so geschrieben wird(bin ehrlich).
    ich habe wie meine ehem. Kollegen 14 stunden gearbeitet inkl. Abrechnung
    6 Uhr muss man da sein
    7 Uhr kommt der Lkw mit den Paketen
    7:00 – 8:30 oder 9:00 werden Pakete nach Straßen sortiert vom Fließband und in den klein Transporter gefüllt und in dem Transporter nochmal sortiert .
    ich war dort subunternehmr , bedeutet : Pro Paket 59 cent,pro katalog 29 cent pro stops bzw abholer 79 cent.
    und man bekommt am tag durschnittlich über 200 Pakete und es sind nicht bestimmte anzahl von Kunden!
    Arbeit ging von 6 Uhr los bis Abend 20:00 dann kommt 1 Stunde noch drauf mit Pakete ausscannen ,Abrechnung, und Briefe schreiben…
    wie es bei mir war,war es auch bei meinem Kollegen der Fall ,dass man 14 stunden arbeiten musste aber leider nicht immer alles schaffte und am ende des Monats nur 740 euro bis 900 netto bekommen hatte ,man muss ja eine anzahl von Paketen schaffen um an den 1000€ Brutto vorbeizu kommen / 2000 Pakete 1000€ Brutto drüber wird als Pro Paket bezahlt.
    und da haben die meisten kein bock weil die Nachbern nicht alles annehmen wenn jemand nicht da ist oder man wird angemotzt von Kunden sowohl auch von Nachbern , Klingeln Namen sind nicht angeklebt,Brief Kästen sind nicht da , (Laufhäuser) und somit verliert man Zeit an Geld !!!
    da geht es nicht um kunden sondern ums Paket los werden da man keien Studnen bezahlt bekommt!
    und deswegen geben die meisten Sup Unternehmr gerne im EG. ab als in die 4 stock zu gehen…
    es gibt natürlich zusteller die das doch machen aber das sind dann die Arbeiter die schon seit 3-4 jahre dort sind und die Leute,Nachebern,umgebung und seinen Tour auskennt,das alles braucht Zeit, und ich bin ehrlich DHL nimmt jeden Dreck an, mein rat ist Hermes die sind Super die Jungs! FUCK DHL
    alles möchtegern chefs dort, ich erinnere mich an Weinachtszeit da müssten wir 7 Tage die Woche arbeiten aber kein Weinachstgeld kein Urlaubsgeld… die richtigen beamten von der Post waren sogar darüber traurig und meinten dass das eine Moderne Sklavierei sei.

  31. Mitlerweile hat sich, zumindest in spandau, das mit faulen paketboten gänzlich erledigt. Es wird von vornherein kein paket zugestellt. Dafür aber kärtchen zur abholung.

  32. Also ich wohne ja in Spandau und muss sagen, wenn mein „Stammpaketbote“ im Dienst ist, dann läuft es allerbestens. Der dreht sogar nochmal eine Extrarunde für die Leute, wo er weiß das sie erst später zu Hause sind.

    Ist allerdings der Vertreter dran, dann gibts kein Paket und kein Kärtchen. Dann sieht man nur über die Sendungsverfolgung das er angeblich da war und kann dann zur Post in die Arcaden wandern…

  33. Ein Packet ( 30kg) online mit Abholung zu beantragen- ist absolut kein Problem bei DHL
    Wunschtermin eintragen und abschicken
    Per Pay Pal wir meißt umgehend abgebucht.
    So weit so gut. Abholung, so heißt es, von 08-20:00Uhr, auch prima- wir haben ja Zeit.
    Nun kommt der Tag der Abholung- man wartet- vieleicht kommen Sie ja schon Vormittag.
    Gegen 18:00 Uhr wage ich höflich über die Hotline ,ein Call-Center
    nachzufragen- Antwort: Wir haben einen Total PC Ausfall!!!!!!
    Wie werden nun die Kunden informiert, Antwort: sie rufen doch grad an!
    Muß ich noch mehr sagen! Mal schauen, was der Montag bringt!
    Ich von dieser Instution Maßlos enttäuscht!

Kommentare sind geschlossen.