6 thoughts to “Die Sache mit dem Assibeutel”

  1. Die Stickereien sind natürlich deutlich schicker, aber mal ganz davon ab, wenn die ‚bedruckten‘ Shirts nicht lange halten, das ist das aber auch eher minderwertige Arbeit bzw. Qualität.

    Habe einige Textilien die im Flexodruck bedruckt oder beflockt sind und die schon mehrere Jahre auch bei intensiver Nutzung halten.
    Da ich sowas auch selbst schon in größeren Mengen herstellen durfte, weiß ich natürlich, dass viel von den verwendeten Folien und natürlich auch von der Qualität der Farben abhängt.

  2. Halten tut der Druck schon, nur sieht das mit der zeit nicht mehr so toll aus. Flockdruck hat hier sicher die Nase vorn, schon weil da ja keine transparenten Flächen mitgedruckt werden, aber kostet auch mehr. Und da kann man gleich sticken lassen. 🙂

  3. Was verstehst Du denn drunter, dass es nicht mehr so gut aussieht. Entweder bröckelt/knittert die Folie oder die Farben bleichen aus, oder gibts noch was, an was ich jetzt nur nicht denke?

    Bei Flexdruck (da oben hab ich n O zuviel) sollte aber an den ‚transparenten‘ Flächen auch keine Folie sein, das ist eigentlich nur bei den billigen bedruckbaren Bügelfolien so, dass da was überbleibt.
    Denn wie beim Flock wird auch bei Flexdruck das Aufzubügelnde ausgeschnitten ohne Transparenzen.

  4. Das wird schon Bügelfolie gewesen sein, und da sieht man halt irgendwann den Unterschied zwischen überbügelter Fläche und Rest. Sehr unschön das. Flexdruck habe ich bspw. auch, da allerdings nur ein einfarbiger Druck der schon ewig hält und gefühlte tausend Wäschen hinter sich hat. Das hält schon, sähe aber eben bei diesem Motiv auch nicht so gut aus wie Stick und macht sich auf dem etwas rauheren Poloshirtstoff auch nicht ganz so gut.

  5. An der Stelle wollte ich nur mal erwähnen, dass ich selber auch einen wunderschönen beige bis gelblichen Assibeutel mit mir rumtrage 🙄
    Eigentlich voll peinlich das Dingen, aber ein Rucksack ist mir zu umständlich jedesmal… Nennt mal tolle Alternativen 😛

Kommentare sind geschlossen.