Ein Krimi unterm Weihnachtsbaum – Adventsgewinnspiel der Ra(n)dnotizen

Im Mai hatte ich die eine oder andere Zeile zum Krimi „Felgenkiller“ von Thomas M. Claßen verfasst. Die Geschichte rund um Manni Hanraths und dessen Abenteuer bei der Aufklärung eines seltsamen Todesfalls konnte mich seinerzeit überzeugen und mir somit eine Leseempfehlung „abringen“.

Jetzt war der Autor so freundlich, mir ein paar Exemplare für ein Gewinnspiel zur Verfügung zu stellen. Und da zur Weihnachtszeit ohnehin haufenweise Gewinnspiele laufen, wird hier einfach mal mitgemacht. Aber anders als die meisten Adventsgewinnspiele, die in erster Linie darauf abzielen kommerzielle Newsletter ins Abo zu bringen, darf hier jeder einfach so mitmachen. 🙂

Felgenkiller - Ein Fahrradkrimi

Soll heißen: Jeder der will darf sich ein Freilos abholen. Und für die echten Gewinnspielmuttis gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten Lose einzusammeln und auf diese Weise die Gewinnchancen ins schier unermessliche zu erhöhen.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 16.12.17, also bis zum zweiten Advent. Somit ist noch genügend Zeit die Gewinne bis Heiligabend unter die jeweiligen Weihnachtsbäume zu bekommen. Und wer leer ausgegangen ist, hat dann eben noch die Gelegenheit sich das Buch zu kaufen, denn das es unter den Weihnachtsbaum muss, ist ja irgendwie klar, gelle?! 🙂

Dabei gibt es dann folgende Optionen:

  • Das Freilos!
  • Teile den Artikel bei Facebook.
  • Teile den Artikel bei Google+.
  • Verfasse einen Tweet.
  • Hinterlasse ein Like auf der Facebookseite des Autors.
  • Hinterlasse hier einen Kommentar.

Zum Abschluss muss noch eine Entscheidung her: Willst Du ein Buch „auf totem Baum“ gewinnen, also so richtiges Papier, oder magst Du lieber die elektronische Variante? Letzteres kommt dann als Gutscheincode für verschiedene Anbieter, so dass wohl jedes System, egal ob Kindle, Tolino oder sonstwas abgedeckt sein dürfte den Vertriebspartner des Autors, welches Format das genau ist, kläre ich noch ab, ebenso ob DRM oder ähnlicher Schnickschnack dabei ist. (Nachtrag: Es handelt sich um DRM-freies EPUB.)

Und wer aufgepasst hat, dem ist nicht entgangen das oben von „ein paar Exemplaren“ die Rede war. Richtig, es wird hier nicht nur einen Gewinner geben, sondern gleich drei. Was die Chancen gleich noch ein wenig erhöht. Und für den Fall, das der Ansturm zu heftig wird, dann lassen sich sicher noch ein oder zwei weitere Exemplare herausverhandeln. Und somit bleibt nur noch eines: Mitmachen und gewinnen!

Der Rechtsweg ist hier wie üblich ausgeschlossen. Teilnahmeberechtigt sind alle, die eine Lieferanschrift in Deutschland haben, ins Ausland wird nicht versandt. Das Gewinnspiel endet am 16.12.2017 um 23:59 Uhr, wobei der Zeitstempel des Formulars für mich ausschlaggebend ist. Ausgelost wird dann wie üblich mittels Libre-Office und der Gewinner wird per Mail benachrichtigt. Sollte er sich nicht innerhalb von 3 Tagen melden, bekommt automatisch der Nächste den Zuschlag. Alle Namen und Emailadressen werden im Anschluss an das Gewinnspiel wieder gelöscht.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe.

Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet.

Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

7 thoughts to “Ein Krimi unterm Weihnachtsbaum – Adventsgewinnspiel der Ra(n)dnotizen”

  1. Artikel teilen ist ja eigentlich kontraproduktiv, da so ja möglicherweise zusätzliche Gewinnspiel-Teilnehmer generiert werden. 😉
    Aber auf jeden Fall eine nette Adventsaktion!

    Viele Grüße aus Duisburg,
    Markus

Kommentar verfassen