Das Festival of Lights Berlin 2015 – Illuminationen am Brandenburger Tor

Manch einer hat es ja schon mitbekommen, wir waren trotz anderem Vorhaben beim Festival of Lights am Brandenburger Tor und dort habe ich allerlei „Bilder gefangen“. Entgegen anderem Vorhaben deshalb, weil wir dieses Jahr eigentlich überhaupt nicht zum Brandenburger Tor wollten. Nach einigen tollen Jahren war die Lichtshow am Brandenburger Tor im Jahr 2014 richtig enttäuschend und so wollten wir uns das in diesem Jahr klemmen.

Also sollte es zu „Berlin leuchtet“ in die City-West gehen. Dort angekommen war aber so überhaupt nichts los und kurzerhand sagten wir uns, das wir einen Reinfall ebenso am brandenburger Tor erleben können, die Chancen aber ganz gut stehen, dort wenigstens etwas mehr zu erleben.

Festival of Lights Berlin 2015 - Illuminationen am Brandenburger Tor

Und so machten wir uns dann auf nach Mitte, kauften kurzerhand das Parkhaus des Sony Center und marschierten Richtung Brandenburger Tor. Dort angekommen waren wir überrascht, wieviele Leute dort auf dem Pariser Platz standen und staunend auf das Brandenburger Tor blickten.

Und siehe da, anstelle der erwartet eintönigen Lichtshow lief dort eine sensationelle Show ab, ganz großes Kino auf den Pfeilern des Brandenburger Tores. also suchten wir uns ein Plätzchen, von dem aus ich gut fotografieren konnte und ließen uns dort nieder. Da Fotos aber nicht wirklich die tolle Show einfangen können, versuchten wir mit dem Handy noch etwas zu filmen.

Ich hatte zwar die GoPro dabei, jedoch ist das eine 3+ Silver und die besitzt keinen Nachtmodus. Die Lichtverhältnisse hätten zwar möglicherweise ausgereicht, jedoch wollte ich da kein Risiko eingehen. Nun wird aber der Arm ganz schnell lahm, wenn man mehrere Minuten über Kopfhöhe mit dem Handy filmt und da fiel mir ein, das meine Canon EOS 1100D ja auch Videos aufnehmen kann. Zwar nur bis HD720, aber immerhin. Und da sie ohnehin schon auf dem Stativ steckte, habe ich dann einfach noch den einen oder anderen Clip gedreht.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

3 thoughts to “Das Festival of Lights Berlin 2015 – Illuminationen am Brandenburger Tor”

  1. Sieht echt klasse aus. ich hoffe ich habe irgendwann die gelegenheit es selbst nochmal irgendwann zu erleben.

Kommentare sind geschlossen.