Filmdosenmaulwürfe

Es stand mal wieder ein wenig Geokretyproduktion ins Haus, meine aktuellen Vorräte sind nämlich erschöpft, sprich alle Geokrety wurden auf Reisen geschickt, und so wurde es Zeit für eine Ladung Nachschub.

Nun werden ja Geokrety oftmals kritisiert, weil sie neben großen Schildchen noch viel Klimbim mitbringen, also unhandlich sind und nicht einfach wie eine Geocoin in einer Ecke der Jackentasche verschwinden. Obendrein bringt die Größe oftmals das Problem mit sich, das durch eine beschränkte Dosengröße das Etikett geknickt werden muss, bei einem laminierten Stück Papier sieht das dann schnell sehr häßlich aus. Und dann kommt noch die allgemeine Dosenproblematik zum tragen gerade in der großen Stadt (und in Nordhessen *gg*) gibt es ja in rauhen Mengen Micros, meist Filmdosen, die zur Aufnahme eines Geokret oder generell eines Trackables nicht wirklich geeignet sind.

Nun hatte Pinsleepe im grünen Forum erwähnt, das er einen Mikrolabelgenerator für Geokrety geschrieben hat und ich sah mir das Ding mal genauer an. Und in der Tat, das gute Stück kann wunderfeine Etiketten im Filmdosenformat erzeugen. Und das brachte mich dann auf die Idee.

Ich habe ein wenig in den Schränken gekramt und mir fielen dabei ein paar Münzen in die Hände. Das sollte es sein. Für die Münzen habe ich also Geokrety angelegt und danach mit Pinsleepes Labelgenerator die Etiketten erzeugt. Alle laminiert, die Münzen aufgeklebt und fertig sind die Filmdosenmaulwürfe. Perfekt um die Menge an in Umlauf befindlichen Geokrety wieder etwas zu erhöhen, auf das die Akzeptanz gesteigert werde!

Mal sehen wie sich die Sache so macht, wenn sich die Dinger wirklich so wie geplant ganz einfach in Filmdosen ablegen lassen, dann werden da noch ein paar mehr von produziert.

Und bei dieser Gelegenheit kam mir gleich noch etwas anderes in den Sinn. Eine Geocoin, ist ja letztlich nichts anderes als ein Metallplättchen mit Trackingcode. Ohne irgendwelche Anhängsel. Warum also so etwas nicht auch mit Geokrety machen? Also einfach ein Laminat, bestenfalls im Visitenkartenformat, mit einem schönen Motiv versehen, Trackingcode drauf und ab dafür. Das kann ganz leicht transportiert werden, schon allein weil es keinen nur sehr wenig Platz verbraucht. Na mal sehen…

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

3 thoughts to “Filmdosenmaulwürfe”

  1. Mhm, gute Idee, ich muss mir auch mal ein GeoKrety basteln, oder auch zwei und schauen wie das so funktioniert. Ein Lamentiergerät habsch ja nun inzwischen auch… :mrgreen:

  2. Die kritische Masse an GeoKrets scheint immer noch nicht erreicht zu sein. In freier Wildbahn habe ich bislang erst 3 Stück gefunden. Die Idee mit den MikroGKs übernehme ich mal für den Kölner Raum …

Kommentare sind geschlossen.