Fliegen die Pilze?

Fliegen sie nun oder nicht, diese Pilze, die Fliegenpilze, die? Auf jeden Fall standen sie uns heute im Wege, als wir bei Nebel, Niesel und Sturm durch die Döberitzer Heide streiften um Schätze Geocaches zu finden:

Fliegenpilz

Trotz des Wetters, das uns dank angemessener Kleidung nicht viel auszumachen vermochte, wurde die Wanderung deutlich länger als ursprünglich geplant:

Nach 13.3 km brannten ordentlich die Füße, denn ein ordentlicher Teil der Strecke führte über recht weichen, und somit ziemlich anstrengenden Untergrund. Rechtschaffen erledigt ging es demzufolge hinterher, fünf „Founds“ mehr auf dem Konto, wieder in Richtung Heimat, wo die heiße Badewanne wartete…

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

5 thoughts to “Fliegen die Pilze?”

  1. Stimmt es eigentlich, dass solche Giftpilze uns als Mensch überhaupt nicht „umhauen“ können? Habe ich letztens im TV gesehen. Dann wären die „märchen“ ja alle falsch :cheerful:

  2. Ich bin auch schon etwas angefixt und hab sogar schon mal nachgeguckt, was es an Geocaches hier im Hamburger Raum gibt…

    Ob solche weiten Wanderungen allerdings die Zustimmung der besten aller Ehefrauen finden würden??

Kommentare sind geschlossen.