Freie Routenplanung für Wanderer und Radler

Onlinedienste zum erstellen von Routen für die nächste Wanderung, die nächste Radtour oder den nächsten Mopedausflug gibt es ja viele, etliche davon gleich mit passender App für Android und/oder iOS und vor allem auch zumeist mit kostenpflichtigen Zusatzgimmicks. Komplett neu, zumindest für mich persönlich, ist hier BRouter.

BRouter ist quelloffen (github-repo), komplett frei nutzbar und setzt dabei auf das wunderfeine Kartenwerk von Openstreetmap. Es gibt einen Webclient, den ich mir auch genauer angeschaut habe, und sogar eine Android-App. Die jedoch verträgt sich nicht mit Locus, Oruxmaps und OSMand, weshalb ich sie nicht ausprobiert habe.

BRouter Web

BRouter arbeitet im Grunde ganz simpel. Man klickt sich entweder eine angedachte Strecke entlang, oder man klickt auf Start und Ziel. Der Rest ist innerhalb weniger Augenblicke von selbst erledigt. Will man bestimmte Gebiete ausschließen, so kann man so genannte No-Go-Areas einzeichnen. Allerdings sind die immer nur kreisrund, man muss also ggf. ein wenig fummeln um hier nicht versehentlich einen Teil auszuschließen, den man eigentlich befahren oder bewandern will.

BRouter Web: ProfileZum Routen stehen zunächst mehrere Profile zur Verfügung. So kann man also angeben ob man zu Fuß, mit dem Rennrad, mit dem Mountainbike oder gar mit dem Liegerad unterwegs sein möchte. Auch ein Moped kann eingestellt werden. Alternativ kann man auch auf die Wahl des Verkehrsmittels verzichten und sich dafür entweder die schnellste oder gar die sicherste Strecke berechnen lassen. Lediglich das Profile „Rail“ wollten bei mir einfach nicht arbeiten, was aber evtl. an ungünstig gesetzten Punkten liegen konnte.

WasserstraßenroutingFür mich persönlich sehr interessant ist das Profil „River“, denn hier kann ich selbst Touren für das Kajak planen und sehe so auf einen kurzen Blick, wie lang die Strecke wird. auch hier gibt es einen kleinen Wermutstropfen: In OSM sind zwar Wasserstraßen verzeichnet, diese jedoch, so scheint es, immer nur entlang der offiziellen Fahrrinne gemappt. Dudurch ist eine ufernahe Streckenplanung leider nicht möglich.

Hat man seine Route fertig geplant, kann man sie in verschiedenen Formaten, allen voran GPX, herunterladen und dann auf dem GPS-Gerät seines geringsten Mißtrauens unterwegs nutzen. Fertig! 🙂

Noch kurz zur Android-App, die ich ja wegen einer Unverträglichkeit mit Locus nicht testen konnte. Sie dient nicht als Navigationssoftware, sondern zur reinen Offline-Planung von Touren. Auf den Bildern die man im Playstore findet, sieht das zwar recht rudimentär aus, aber vielleicht findet sich hier ja jemand der das probiert und dann berichtet.

BRouter Offline Navigation
BRouter Offline Navigation
Preis: Kostenlos

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)