Gekürzter Feed

Bisher habe ich das noch nie so richtig wahrgenommen, aber da ich durch viel Arbeit in den letzten Tagen kaum dazu gekommen bin mich durch diverse Blogs zu lesen, habe ich mir heute direkt meinen RSS-Reader genommen um alles nachzuholen. Und was stelle ich fest? Viele Leute verwenden gekürzte Feedeinträge.

Warum eigentlich? Okay, wer mit dem Blog Geld verdienen will, der mag vielleicht auf diese Weise Besucher anlocken und hofft das auch die Werbung geklickt wird. Aber sonst?

Mir fällt irgendwie keinerlei Grund dazu ein. 😐

Das ist eigentlich schade, denn gerade wenn man wenig Zeit hat, sucht man sich ja eher den schnellsten Weg um Blogs zu lesen, und Kommentare kann man ja auch mit (den meisten) RSS-Readern hinterlassen. Und wenn dann ein Zwischenschritt nötig ist, um den kompletten Beitrag zu lesen, dann klickt man oftmals weiter. Naja, wie dem auch sei, bei mir gibt es weiterhin den vollständigen Beitrag im Feed.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

26 thoughts to “Gekürzter Feed”

  1. Ich denke mal,. das hat mit den Diensten wie z.b. Bitacle zu tun. Die die Feeds auslesen und dann auf den eigenen Seiten mit Werbung ausstatten. Das ist schon öfter zur Sprache gekommen.

    Ich jedenfalls mache das nicht. Ich sperre diese Dienste gleich aus, wenn mir da was auffällt. Entweder mittels modrewrite oder direkt via Iptables (IP-Adressen sperren).

    http://hollii.de/blog/bitacle-reject

  2. Das sind keine zwischengeschalteten Dienste. Das wäre ja okay (Ich verwende Feedburner). Nein, die lesen Deinen RSS-Feed. Nehmen den, hauen den auf ihren Blog, pumpen passend Werbung rein und platzieren sich so im Markt.

  3. Was, wie, wo? Nutze keinen Feedreader und weiß auch nicht, wo ich das mit den gekürzten Feeds einstellen könnte. Ganz indiskrete Frage: Hast du auch Feeds von mir drin und wenn ja, wie sehen die dann aus?

  4. Das mit dem kürzen kannst du bei WordPress einfach einstellen.

    Einstellungen -> Leseeinstellungen -> Feedeinstellungen -> Zeige für jeden Beitrag ->
    Kurzfassung

  5. ich wüsste gar nicht was ich ohne mein feed-reader machen sollte … ich müsste stunden damit verbringen jeden Link einzeln aufzurufen um dann zu erkennen das es gar keinen neuen einträge gibt … pure zeitverschwendung!

    p.s. probleme mit zw. geschalter werbung habe ich nicht

  6. Ich sage gerade, der Feed bleibt ungekürzt weil ich Werbung auf der Seite habe. Wer die nicht mag kann trotzdem bei mir Lesen.
    Die Angst wegen der geklauten Feeds kann ich auch nicht nachvollziehen. Ich ärgere mich zwar wenn fremde Leute mit meinen Inhalten Geld machen wollen, aber ich denke, dass interessierte Leser eh beim Orininal lesen werden.
    Übrigens habe ich die Erfahrung gemacht, dass einige den Feed verlängern wenn man mal nachfragt.

  7. Eben wegen der bitacle Sache habe ich meine Feedausgabe gekürzt. Es hat mir einfach nicht gefallen das ein Unternehmen meine Inhalte wiederverwenden.
    Stört es wirklich viele Leute so sehr wenn man einen geküzten Feed liest und dann weiterklicken muß um den ganzen Inhalt bei Interesse zu lesen? Dann würde ich das evtl ändern.

  8. Ich persönlich nutze einen Feedreader als Plugin für Firefox. In einer Leiste laufen die neuesten Headlines. Beim Überfahren mit der Maus erhalte ich einige Zeilen Vorschau und wenn mich das anspricht, klicke ich und gelange auf die Seite, die den Feed ausgibt. So und nicht anders möchte ich das haben. Ich will keine bereinigten Seiten außerhalb der Blogs lesen, sondern das Blog, mit seiner individuellen Gestaltung sehen. Außerdem animiert mich das immer dazu, dort auch etwas weiterzulesen, in der Blogroll zu stöbern und weiterzuklicken.
    Mir machen also gekürzte Feeds gar nichts aus.

  9. In diesem Zusammenhang: Mir ist aufgefallen, dass das Logo, also das Favicon, das Du mit Deinem Feed auslieferst dreimal so groß ist, wie alle anderen. Bug oder Feature?

  10. @AndiBerlin: Klar, wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat, dann ist das verständlich.
    @Peter: Im Normalfall lese ich die Blogs auch lieber direkt, nur eben wenn die Zeit knapp ist, dann will man halt nichts verpassen und da kommt mir der RSS-Reader mehr als nur recht. Was das favicon betrifft, da kann ich nichts zu sagen, bei mir passt es ganz genau.
    @Dee: Keine Ursache.

  11. @Schrottie: Das mit Deinem Favicon sieht so aus:
    http://www.profi1a.de/wordpress/test-2/

    Es ist doch eindeutig nicht quadratisch, oder?
    Mein Feedreader kann nur darstellen, nicht verändern.
    Ist das Ding wirklich 16*16 bzw. 32*32 groß?

  12. Nö.
    Das ist immer noch so groß. Aber ich lösche jetzt mal Deinen Feed aus dem Feedreader und trage ihn neu ein. Moment mal:
    Hat auch nix gebracht, es ist immer noch 4 x größer als die anderen Symbole. Keine Ahnung, woran das liegt. Als Favicon in der URL-Leiste und als Symbol für die Firefox-Tabs passt es supergut. Ist ein merkwürdiges Phänomen.
    Vor allem weil es rechteckig, also länglich dargestellt wird, sieht es aus wie eine Fahne. Der Effekt im Feedreader ist, dass die ganze Feedleiste zappelt. Immer wenn Dein beitrag nach links rausläuft, wird die leiste schmaler und poppt dann wieder auf breit, wenn der beitrag wieder von rechts kommt.
    Ich kann gar nichts einstellen.
    Merschwürdisch, oder?

  13. Ich glaube mal, das bei Dir das Favicon aus dem Cache genommen wird und deshalb noch so groß ist. Denn das auf dem Server befindliche ist nunmehr nur noch 16×16 Pixel groß, siehe hier.

    Die rechteckige Darstellung ergibt sich offenbar daraus, das das alte Favicon beide Größen beinhaltete, aber nur die 32×32 Variante angezeigt wurde. Und da gab es wohl Probleme mit dem korrekten skalieren (die Höhe wurde genommen, weil nicht genug Platz war, die Breite hingegen blieb unskaliert, weil es ja kein Platzproblem gab).

    Nachtrag: Als ich eben mal testweise auf o.g. Link zum Favicon geklickt habe, war es auch noch 32×32, erst [F5] hat das korrekte Favicon geladen. Also handelt es sich definitiv um ein Cache-Problem.

  14. Du hast natürlich Recht! Cache gelöscht und siehe da: Schrottie hat ein schönes Favicon, auch im Feed 🙂

    Ich denke, jetzt ist uns beiden geholfen, oder?
    :mrgreen:

Kommentare sind geschlossen.