Gentlemen, start your engines!

Eine Autorennbahn, der Traum eines jeden kleinen Jungen. Und auch ich hatte so ein Ding. Nicht für mich allein, ich hatte sie gemeinsam mit meinem kleinen Bruder, aber immerhin. Und irgendwann, die Autorennbahn war schon längst vergessen, man selbst in einem Alter in dem es ganz sicher nicht mehr „cool“ war mit solchen Dingen zu spielen, meldete sich meine Mutter.

Sie erklärte mir, das da immer noch die alte Autorennbahn im Weg herumsteht und ich sie entweder abholen solle, oder sie würde das Ding entsorgen. Also holte ich die Autorennbahn ab und auch hier geriet sie in Vergessenheit. Irgendwann hatte ich sie aber wieder zwischen den Fingern und prompt schaute ich mal bei Ebay, ob man dort nicht ein paar Teile beschaffen könnte, mit der sie wieder vollständig und nutzbar würde. Und mit viel Glück konnte ich dort eine komplette Rennbahn für recht schmales Geld ergattern.

Prefo Autorennbahn - Start und Ziel

Das war übrigens vor ein paar Jahren, heute werden bei Ebay eher Mondpreise aufgerufen. Es handelt sich nämlich nicht um irgendeine Autorennbahn, sondern um eine von Prefo Dresden. Die Autorennbahn aus DDR-Produktion. Damals baute ich sie dann auf und verbrachte mit Kind 2 ein tolles Rennwochenende. Danach wanderte die Autorennbahn wieder in den Keller.

Nun denn, genau dort habe ich sie gestern wieder hervorgeholt.

Leider funktionierte eine der beiden Spuren noch nicht richtig, so dass ich nur eine befahren konnte. Richtige Rennen waren also nicht möglich. Trotzdem habe ich ein wenig gefilmt und unter anderem auch mal die GoPro auf eines der Autos geklöppelt, so dass sogar die „Fahrerperspektive“ aufgenommen wurde.

[picasaView album=’PrefoAutorennbahn‘ instantview=’yes‘]

Update 31.10.2015

Und weil es so schön war, gibt es gleich noch ein zweites Video. 🙂

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)