Geocaching Plattformvergleich v2.0

Geocachingplattformen im VergleichEin wenig schneller als gedacht ist die bereits angekündigte Version 2 des Geocaching Plattformvergleiches fertig geworden. Dabei gab es folgende Änderungen:

  • Damit die Sache etwas übersichtlicher wird, habe ich die verschiedenen Abschnitte auf Einzelseiten verteilt.
  • Opencaching wurde auf drei „Teilnehmer“ gesplittet: Opencaching v1.0, die alte Codebasis des Opencaching-Netzwerk wie sie bspw. in Polen oder den USA Anwendung findet, Opencaching v2.0, die neue Codebasis des Opencaching-Netzwerk, wie sie bspw. in Deutschland und Italien verwendet wird. Beide Unterscheiden sich zwar nur in wenigen Punkten, aber an beiden Versionen noch entwickelt, weshalb auch erstmal beide im Vergleich sind. Und dann noch opencaching.com, die von bestehenden Opencaching-Netzwerk unabhängig durch die Firma Garmin entwickelte Plattform.
  • Neben Garmin ist auch geocaching.com.au ganz neu vertreten um die Riege der Local Player ein wenig zu erweitern.
  • Terracaching ist, auch wenn das keine Änderung ist, weiterhin dabei, denn vermutlich geht es dort ja entgegen der Ankündigungen weiter.
  • Da sehr viele Zugriffe auf den Vergleich über „Tante Guhgel“ und deren Übersetzungsfunktion kam, habe ich die ganze Sache noch um englische Erklärungen ergänzt, so das der Vergleich nun komplett zweisprachig daherkommt.

Gerade bei opencaching.com ist sicher noch nicht das letzte Wort gesprochen, neben der Tatsache das die ganze Plattform aktuell noch sehr fehlerhaft (Beta eben…) ist, wird dort weiterhin intensiv gearbeitet und es werden sicher noch einige Funktionen nachgeschoben werden. Ebenso gibt es bei geocaching.com einige Pläne, so dass auch hier in Zukunft noch einiges zu erwarten sein wird. Okay, im Grunde wird überall fleißig weiterentwickelt, zuweilen  in die gleiche, zuweilen aber sicher auch in völlig unterschiedliche Richtungen. Eines steht aber fest – gerade das erscheinen von opencaching.com hat gezeigt, das Konkurrenz das Geschäft belebt, denn seither gibt es immer wieder neue Ankündigungen beim Platzhirsch geocaching.com, dern nun lange gewünschte Funktionen nachsteuern will. Aber warten wir es ab…

Übrigens: Nach wie vor bin ich dankbar für jeden Tipp zum Vergleich. Sollte also eine wesentliche Funktion irgendeiner der beteiligten Plattformen fehlen, so gebt mir Bescheid, dann baue ich das mit ein. Vielen Dank!

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

11 thoughts to “Geocaching Plattformvergleich v2.0”

  1. Bei Caches (Download) hast Du bei GC Basis ‚Wegpunkt an GPS senden‘ verneint, aber das geht doch aus dem Listing heraus auch als Basis-Mitglied, oder ist da etwas anderes gemeint? Zumindest Wegpunkt und Name bekommt man da ja aufs Gerät.

  2. vllt noch etwas in die Richtung, Anzahl der verfügbaren Caches? Zumindest in ländlichen Gebieten (z.B. nord Ba-wü) ist die Cachedichte bei einigen Plattformen etwas arg gering.

    1. @TH1357: Wird geändert, danke!

      @DelfinStern: Wie Max schon sagte, die Cachedichte/-anzahl soll da gar nicht bewertet werden, denn die ist immer Sache der Benutzer. User-generated Content als Vergleichswert zu benutzen ist nicht wirklich sinnvoll.

      @Christoph: „International verfügbar“ sind alle, außer in China vielleicht. *eg* Und es geht eben um reine Funktion, also nicht um Verfügbarkeit/Menge/etc. Und das schließt auch aus, irgendwelche Nutzungsbedingungen zu beleuchten, die haben mit den reinen Benutzerfunktionen nichts zu tun. Um bei Deinem Beispiel zu bleiben, wäre die Funktion der Bildupload, was danach mit dem Bild alles passieren kann steht jedoch auf einem anderen Blatt. Über das Thema Versionshistorie habe ich auch schon nachgedacht, aber am Beispiel OX dürfte das aktuell einen enormen Aufwand bedeuten. Auch GC wird bald einiges nachsteuern. Insgesamt wird aber das Rauschen in den Blogs laut genug sein, da wird niemand etwas verpassen. Es wird höchstens dazu kommen, das man bei einem neuen Feature seines persönlichen Favoriten mal nachschaut was die anderen so haben. Und genau dafür ist der Vergleich ja letztlich da.

      @macronom: Siehe die bisherigen Antworten. Es ist ein Funktionsvergleich der keine Cachezahlen berücksichtigt.

  3. Zwei bis drei Anmerkungen habe ich noch:

    – Das Kriterium „international verfügbare Plattform“ wäre mir noch wichtig, auch wenn ich ausserhalb von Deutschland noch deutlich unter fünfzig Caches gefunden habe.

    – „faire Nutzungsbedingungen“ ist aus meiner Sicht auch wichtig, GC.com hat mit der letzten Änderung die vollen Nutzungsrechte an allen Fotos und Texten etc. Ist aber unter Umständen nicht sehr einfach zu vergleichen.

    Ist eine Versionshistorie des Vergleiches eigentlich sinnvoll? Im Moment ändert sich so viel, da wäre es aus meiner Sicht interessant, wann sich bei welcher Plattform Änderungen ergeben haben.

    Gruß
    Christoph

  4. Im Vergleich fehlt mir noch eine wichtige Kennzahl, nämlich die Anzahl der Caches in der Datenbank. Dabei könnte man unterteilen nach Deutschland und „weltweit“. In der Praxis ist dieser Wert der vermutlich entscheidende, deshalb sollte man ihn auch nicht unterschlagen. Allerdigs weiß ich nicht, ob man so leicht an die Zahlen rankommt.

    Noch ein Tipp: Bei den Bannern wäre ein fertiges HTML-Schnippsel wünschenswert. Nicht jeder Cacher beherrscht HTML. Dann wäre auch eindeutig erkennbar, wohin man überhaupt verlinken soll. Über der Aufzählung fände ich auch eine kleine Überschrift (sowas wie „Statistiken“) hübsch, damit man sofort sieht, wo es weiter geht.

    Insgesamt eine schöne Zusammenstellung, danke dafür.

  5. Ok, dann ändere ich den Vorschlag ab wie folgt: Cachesuche möglich nach Land. Auch wenn es hier um eine reine technische Funktion gehen soll, dann sehe ich als Nutzer immer noch einen deutlichen Unterschied zwischen den einzelnen OC-Knoten oder OC.com, TC.com oder der anderen großen Plattform. Wenn es kein technisches Problem wäre, dann könnte ein User ja sich bei oc.de einloggen und dann ohne Probleme auch die Caches rund um Warschau (mal als Beispiel) in der Suchmaske haben. Geht aber nicht direkt, sondern erst nach einer Registrierung auf oc.pl. Umgekehrt genauso, die auf OC.pl gelisteten Caches in Deutschland werden auf oc.de nicht angezeigt.

    Gruß
    Christoph

  6. Stimmt, die Auswahl „Land“ existiert auch bei einigen. Wobei das wiederum nichts mit oc.de oder oc.pl zu tun hat, man darf zunächst nicht vergessen das dies lokale Plattformen sind, ebenso wie bspw. GA. So richtig interessant wird diese Suche also nur bei den globalen Plattformen GC, TC und OX.

Kommentare sind geschlossen.