GeoKrety rund um den Wohnort beobachten

Die Plattform für freie Trackables, geokrety.org, wurde um eine recht interessante Funktion erweitert. Jeder registrierte Benutzer, der seine Heimatkoordinaten hinterlegt hat, kann ab sofort einen Beobachtungsradius einstellen und wird dann auf Wunsch einmal täglich per Email informiert, wenn in diesem „Beobachtungsbereich“ ein Geokret in einem Geocache abgelegt wird.

Um diese Funktion zu nutzen, muss man sich einloggen und kann dann auf seiner Profilseite unter „Heimat-Koordinaten & observation area¹ die entsprechenden Angaben machen. Grundsätzlich empfiehlt es sich ohnehin, seine Heimatkoordinaten anzugeben, da nur dann die Geokretkarte auf den Heimatort eingestellt startet. Ohne Heimatkoordinaten startet sie mit Zoom auf die deutsch/polnische Grenze.

Einzig ein knapp bemessen ist der maximale Radius, mit 10 Kilometern dürfte man gerade im ländlichen Bereich nicht wirklich viel zu sehen bzw. gemeldet bekommen. Aber ich schätze mal, das da noch ein wenig nachgebessert wird.

¹ Hier fehlt noch die Übersetzung, die wird aber in den nächsten Tagen nachgereicht.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

8 thoughts to “GeoKrety rund um den Wohnort beobachten”

  1. Das ist doch mal eine feine Sache. Hab ich gleich auf 10km eingestellt. Leider sind bei mir die Geokretys momentan ein wenig in Vergessenheit geraten. Mal sehen ob mir mal wieder eine neue Bastelidee einfällt.

  2. Au Mann, ist diese Funktion versteckt. Das hätte man etwas prominenter umsetzen können. Danke für die Anleitung, Mic@

  3. Naja, es steht halt auf der Startseite. Prominenter geht ja eigentlich nicht. 😉

    Aber mal im Ernst, hier greift das Gleiche wie bei der relativ knappen Umkreisbegrenzung. Es soll erst einmal gesehen werden, ob die Sache angenommen wird, wieviel sie genutzt wird und welche Last sie dabei auf dem Server erzeugt. Nach dieser Testphase wird sicher auch ein wenig an der “Erkennbarkeit“ dieser Funktion gefeilt.

  4. @Schrottie: Falsch, auf der Startseite steht bloß folgendes: „Ta-da! You can now receive notification if any geokret is logged near your home location.“ Wie man das aber einstellt, steht dort nichts. Natürlich war meine erste Idee, daß man das in seinem Profil macht. Ich hatte allerdings mit einem eigenen Menüpunkt dadrunter gerechnet und nicht mit einem kleinen Zusatzeintrag, den man vor lauter „Orden“ leicht übersieht. Ich spreche da aus Erfahrung 🙂

    1. Nanana, nun mal nicht so kleinlich. Wichtig ist, das auf die neue Funktion hingewiesen wurde. Und wer Interesse hat, findet sie ja dann auch. Und zwar allerspätestens in den Kommentaren zur Ankündigung, wo Simor das direkt erklärt. 🙂

  5. Nette Funktion, die wird gleich mal aktiviert. Mal sehen, ob ich auch so viel Suchen muss wie Mic@ 😉 Aber als gute Dosensucherin schau ich lieber 10x bevor ich den TJ nutze und um Hilfe schreie.
    Danke aber für die Info.

Kommentare sind geschlossen.