Großbrand bei Siemens

Tja, so ist das manchmal. Da ist man gesundheitlich außer Gefecht gesetzt und schon brennt die große Stadt. Als ich heute im Charlottenburger Westend zugange war um Befunde vom Radiologen abzuholen, machte mich Geruch von verbranntem Kunststoff neugierig und ich suchte mir ein Plätzchen, das etwas Aussicht bot. Und tatsächlich, dicker schwarzer Rauch stieg über der Spandauer Siemensstadt in den Himmel.

Also hieß es schnell den Paparazzo heraushängen lassen, das 55-200er Objektiv aufgesetzt und losgeknipst. Leider kam just in dem Augenblick mehr Wind auf, so das die vorher schön klar erkennbare Rauchwolke ein wenig verblasste, da sie auseinandergewirbelt wurde.

Zu Hause dann der Blick in die obligatorischen Newsticker: Tatsächlich, da brannte ein dickes Ding. Wie man im Bild sieht, wirkte es zunächst so als würde es im Osramwerk brennen, aber es war dann doch Siemens. In der Galvanikabteilung war ein Feuer in einer Ölwanne ausgebrochen, das dann im weiteren Verlauf auf das Dach übergriff.

Meine Kollegen haben dann über 100 Einsatzkräfte ins Rennen geschickt. So zumindest die aktuellen Zahlen aus der Tagespresse, genaues wird es wohl in nicht allzu ferner Zeit direkt in der Einsatzberichterstattung der Berliner Feuerwehr geben.

Mehr zum Thema:

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “Großbrand bei Siemens”

  1. Na Du krankes Huhn!
    Komisch wir haben ähnliche Gedankengänge verfolgt!
    Schrottie ist krank … es brennt in Spandau … 😮
    Dank Deiner Neigung alles abzulichten und der Tatsache das Du dort rumgestromert bist, habe ich wenigstens mal gesehen was uns so beschäftigt hat.
    Ich hoffe mal das Du nicht länger ausfallen wirst, denn ich vermisse Dich ……………………………………………………..in der Küche. :mrgreen:
    Ich hoffe Du freust Dich über meine sinnlosen Zeilen und ich wünsche Dir gute Besserung Schrottie.

    Grüße

    Dein heute wieder um 10 Jahre gealterter Kollege

    1. Weia, der Schmerz mit der Rückfallebene kam ja auch noch dazu. Mein Beileid, das macht dann wirklich keinen Spaß mehr. 🙁

      Aber: Ich habe mich ja nichtmal dort in der Gegend rungetrieben, sondern in Charlottenburg bzw. im Westend (Wer hat denn schon in der Siemensstadt seine Ärzte und Therapeuten? Sowas sucht man sich da, wo der zukünftige Deutsche Meister trainiert!). Und selbst da war es zu riechen, und eben von disponierter Position aus auch zu sehen. Hinfahren war mir nichts, da eh immer abgesperrt wird. Und die Presseberichte geben mir ja recht, die haben nämlich auch nicht wirklich bessere Fotos. 🙂

Kommentare sind geschlossen.