Hardcore-Sissicacher

Ja, ich habe es getan! Ich habe mir die Dose bringen lassen, ich war nicht selbst direkt am Versteck! Und am schlimmsten ist, es gibt einen Beweis! Aber war war geschehen?

Ganz einfach, wir waren im Rudel unterwegs und näherten uns der Dose (GC2ABBR). Bis auf ein paar wenige Meter waren wir schon ran, ich konnte bereits das Versteck sehen und frohlockte: Hurra, das Ding wäre also gefunden. Aber dann geschah das Unfassbare: Anstatt selbst bis zur Dose zu gehen um dort dann zu loggen blieb ich stehen. Auf dem Weg. So richtig T1. Und ließ mir die Dose bringen. Skandal!

Ich hoffe mal nur, das ich jetzt nicht ins Geocachergefängnis komme… 😯

Nein, dieser Artikel ist ganz und gar nicht ernst gemeint, nicht nur das die Koordinaten und somit die Trackaufzeichnung vegetationsbedingt nicht so ganz genau waren, bei einem 1.5/1.5 dürfen auch gern mal die mitgeführten Mikrocacher als erste an die Dose und diese dann „zureichen“. Aber er darf auch gern als Veralberung all derer gesehen werden, die ihre tollen vertikalen Leitplanken nur allzu gern wichtiger nehmen als andere Geocaches. Hey, ich bin eine Sissi und stehe dazu! Wo ist mein Kleid? *gg*

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

10 thoughts to “Hardcore-Sissicacher”

  1. und ick dachte es ging hier wirklich um nen T5 :P. Aber in der Gruppe muss die Natur erst recht geschont werden, reicht ja wenn einer abseits des Weges unterwegs ist 😉

  2. Bei einem T5 wäre ich ja nur ein simpler Sissicacher gewesen. Hardcore ist erst, sich die Dose beim T1.5 reichen zu lassen! :w00t:

    Aber stimmt schon, wären wir da alle 6 reingerannt, dann hätte die Umgebung ordentlich gelitten. So hatten wir unseren Spaß beim Sissidasein, was aber auch nur wegen der Koordinatenabweichung auf dem Display des GPSr so richtig auffiel. :sideways:

  3. Ich bin grundsätzlich dazu übergegangen, im Rudel nicht mehr selbst zu loggen sondern jemanden zu bitten das für mich zu tun. Meist ist es nicht mal mehr erforderlich meinen Namen zu buchstabieren.

  4. Ich habe keine Probleme damit wenn man mir ne T5er Dose bringt.. zur richtigen Zeit am richtigen Ort würde ich sagen 😉

  5. Was ist eigentlich an diesem ganzen „Sissi“-Kram so lustig? Mir erschliesst der Sinn dieses Gealbers(?) nicht. Kommt mir so vor also ob einige Geocacher immer dann „Sissi“ schreiben, wenn ein merkbefreiter Teenager „voll schwul“ sagen würde.

  6. Ich bin auch bekennende Sissi…
    Zwar wühle ich gern im Dreck, aber ich lös ungern Mysteries. Wenn ich also bei jemanden mitlaufen kann, der den Mystery gelöst hat, bin ich gern bereit den dreckigen Teil zu übernehmen…
    Neulich loggte ich sogar einen T5er unten, hab mir dann aber sagen lassen müssen, daß das vom Owner so gewollt war, es war doch ein Abseilcache.
    Na, dann… :w00t:

    Gruß, Elli
    die sich auch über die HCC T5er Fraktion und mit Bild Logger köstlich amüsieren kann. :mrgreen:

  7. @-jha-: Was daran so lustig ist? Das frag besser mal die ganzen T5-Freunde, die behaupten doch immer, das jeder der einen einfacheren Weg als den direkten Aufstieg findet, eine Sissi wäre. Aber stimmt schon, „Getue merkbefreiter Teenager“ passt ganz gut, nichts anderes ist das Geheule wenn mal jemand im Logbuch steht, der nicht selbst auf die vertikale Leitplanke geklettert ist, sondern den a) baumschonenden und vor allem schlauerweise b) kraftsparenden Weg genommen hat, indem er sich das Logbuch runterbringen ließ. 🙂

    Schön ist allerdings, das es auch andere gibt. LadyAllista bspw. macht ja auch am liebsten T5, aber sie hat es sogar schon gebracht und ist im Tütü den Baum rauf – als echte Sissi eben. Gut zu wissen das es noch Leute gibt, die trotz ihrer Vorliebe für hohe T-Werte auf dem Boden geblieben sind und ebenfalls über die arroganten Vertreter* der HCC-Fraktion lachen können

    * Das sind zwar nur wenige, aber wie üblich sind es auch hier die paar wenigen, die allen anderen den Ruf versauen.

  8. Prust,
    netter Beitrag, aber noch interessantere Diskussionsansaetze….
    Irgendwie kommt bei mir bei dem ganzen T5 Gehabe immer oefter die Assoziation „zwanghaft“ statt Fun.
    Auch wenn der Ausdruck Sissi sicher mal lustig gemeint war, sieht der Asudruck fuer mich langfristig eher als Eigentor der T5 Fraktion aus.
    Das ganze soll doch Spass machen und nicht zu ner Spassbremse werden…
    Gruesse
    Alpini

  9. JA, auch ich gebe zu, mir auch einmal eine T1,5er geben zu lassen. Müssen ja nich beide einmal hochspringen, um an die Dose zu kommen, die am Straßenschild heftet. Aber bei allem >=t3 muss jeder einmal. (Nur einmal habe ich bei T4,5 für die anderen beiden mitgeloggt, weil unten sehr viel Schlamm war. GC2CYRW)

Kommentare sind geschlossen.