Hardspam von der sgd

Vor etwas mehr als einem Jahr stöberte ich in den Internetseiten der Studiengemeinschaft Darmstadt (sgd), da ich mal sehen wollte, welche Bildungsgänge nebenbei angeboten werden. Schließlich könnte ja etwas dabei sein, das mich selbst beruflich weiterbringt. Die eine oder andere interessante Sache fand ich auch und wollte deshalb mal wissen wieviele Taler dafür berappt werden müssen.

Um jedoch an Preise zu gelangen, muss man sich registrieren. Dies tat ich auch, leider mit „echten“ Angaben, denn ich wollte da ja evtl. mitmachen. Als ich dann die Preise sah fiel ich in Ohnmacht hakte ich das Ganze als albern ab. Viel zu teuer, alo nichts mit nebenbei weiterbilden.

Seitdem kommen nahezu im Wochentakt irgendwelche Briefe mit tollen Bildungsofferten ins Haus. Mehrere Versuche das zu unterbinden schlugen fehl. Merken die selbst nach der hundertsten Beschwerde nicht, das man deren Preise, die durchaus als Diebstahl zu bezeichnen sind, nicht zu zahlen bereit ist und deshalb auch nicht mit irgendwelchen Angeboten behelligt werden möchte? Unmut!

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

4 thoughts to “Hardspam von der sgd”

  1. Wenn du echt nochmal studieren willst dann würde ich die FernUni Hagen empfehlen 30 jahre Erfahrung und kostet soviel wie ein normales Studium vor Ort um die 300 pro Semester

  2. Zunächst ar ich an einem Abi interessiert und dann an einer betrübswirtschaftlichen Ausbildung. Aber das Thema ist jetzt endgültig durch. Inzwischen habe ich einfach keine Zeit mehr für sowas übrig. 😥

  3. Hab‘ leider mal den gleichen Fehler gemacht und mich mit meinen richtigen Daten angemeldet. :unsure:
    Besonders ärgerlich finde ich, daß die SGD ihre Werbung in blaue Umschläge packt und man erstmal einen Riesenschrecken bekommt, wenn man seinen Briefkasten öffnet. 😮
    Mittlerweile wandert die Werbung der SGD ungelesen im Papiermüll und auch wenn ich mich vielleicht doch nochmal weiterbilden möchte, werde ich dies 100%ig nicht bei der SGD tun. :sick:

  4. SGD und ILS …einmal nachgefragt und schon haste für Dein Leben immer Post. Gut dass wir umgezogen sind. 😆

    P.S. Die Kosten für die Werbung werden dann wohl brav auf die Studiengebühren drauf geschlagen, oder? :angry:

Kommentare sind geschlossen.