Held meiner Kindheit

Früher, vor der Wende war alles anders. Für die jüngeren Leser unter uns: Es gab zwei Deutschlands. Eines hieß BRD und eines hieß DDR. In der DDR war es noch anderser[sic!] als in der BRD. Früher. Und wenn man in der DDR war, dann war man meist auch Pionier. Als Kind zumindest. Und so war auch Schrottie ein Pionier. Und neben dem weißen Hemd und dem blauen Halstuch hatte man auch Helden.

Meiner war im Weltall. Was hätte ich darum gegeben so zu sein wie er. Oder gleich er. Und heute war es dann endlich soweit: Ich stand vor seinem Haus. Kindheitserinnerungen kamen in mir hoch, ich wollte groupieartige Gesänge anstimmen, Schlüpfer in den Vorgarten werfen und nackt tanzen. Aber dummerweise bin ich kein Kind mehr. Zu spät also, für solcherlei Dinge. Und so beließ ich es dabei sein Klingelschild zu fotografieren… 😉

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

6 thoughts to “Held meiner Kindheit”

  1. „“groupieartige Gesänge anstimmen, Schlüpfer in den Vorgarten werfen und nackt tanzen“““ sicher das du das nicht nachholen willst 👿

  2. Nein, DER Sigmund Jähn!!! Unfaßfar!!!
    Ich gehe wohl recht in der Annahme, dass Du hier nicht veröffentlichen möchtest, WO man dieses Schild „besichtigen“ kann…

  3. Ich denke mal das es kein feiner Zug wäre die Anschrift hier zu offenbaren, aber auf Nachfrage per Mail kann ich sicher aushelfem ist ja eigentlich kein Geheimnis…

Kommentare sind geschlossen.