Kostenpflichtiger Dummschwatz

Vor kurzem wurde im so genannten blauen Forum, dem internen Benutzerforum von Groundspeak resp. geocaching.com, der deutschsprachige Bereich komplett umgebaut. Das wurde auch Zeit, denn die Diskussionen dort wurden immer unübersichtlicher. Und Deutschland als zweitgrößter Markt von Groundspeak sollte da schon entsprechend im Forum vertreten sein. Es wurden also die üblichen Unterforen zu den verschiedenen Geocachingthemen eingerichtet, und, wie es in großen Foren üblich ist, ein Bereich für den obligatorischen Dummschwatz. Off Topic, Diskussionen zu allen möglichen und unmöglichen Themen fernab des eigentlichen Forenthemas.

Dann wurde es aber lustig. Bekannt ist ja, das bei geocaching.com einzelne Geocaches nur für zahlende Kunden, also Premium Member sichtbar sind. Das ist recht umstritten, die landläufigen Begründungen dafür werden regelmäßig widerlegt, aber sei es drum. Viel witziger ist jetzt, das genau dieser Off Topic Bereich, man ahnt es sicherlich schon, nur für zahlende Mitglieder freigegeben ist. Nachdem mir das aufgefallen war und ich daraufhin zunächst meinen Kaffee vom Monitor wischen musste, interessierte mich schon, was das nun eigentlich soll. Allerdings war niemand in der Lage, mir diese Entscheidung zu begründen. Nicht einmal ansatzweise. Also dachte ich mir, frage ich doch einfach mal direkt in Seattle nach, schließlich muss man es dort ja wissen. Und prompt kam eine Antwort:

Thank you for contacting us. Off Topic has always been for Premium Members only. We do not feel it is necessary to support non-geocaching topics for non-paying members.

[geocaching.com-Support via Email]

Und die nächste Ladung Kaffee landete auf dem Monitor. Ich meine, das schlägt dem Faß doch ernsthaft den Boden aus, oder? Und das auch gleich aus zweierlei Sicht. Nicht nur, das es unterste Schublade ist, es nicht für nötig zu erachten nicht-zahlenden Mitgliedern den Zugang zu „artfremden“ Diskussionen zu gewähren, auch den zahlenden Mitgliedern gegenüber ist es eine Frechheit, denn denen sagt man damit ja beinahe ins Gesicht, das sie ihre Taler dafür berappen, das sie auch mal über fernab des privaten Kaffeekränzchens Kuchenrezepte austauschen dürfen.

Ja merken die da bei Groundspeak eigentlich noch etwas? 😯

Klar, denen gehören die Server, denen gehört die Plattform – deren Wohnzimmer, deren Regeln! Aber mal ehrlich, so eine Einstellung, so ein Verhalten nicht zahlenden Mitgliedern gegenüber, Mitgliedern die wohlgemerkt auch Geocaches verstecken und somit unentgeltlich(!) den Grundstock für Groundspeaks Kapital bilden, ist doch allerunterste Schublade…

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

11 thoughts to “Kostenpflichtiger Dummschwatz”

  1. Mir ist es eigentlich egal ob die etwas dafür verlangen oder nicht. Es wird nur keiner eine PM abschließen um dort zu lesen. Auch wenn es dort teilweise noch gesitteter als im grünen Forum zugeht nutze ich das blaue eher sehr sehr selten. Alles was ich wissen möchte finde ich in diversen Blogs, im Ulmer Geocaching Forum oder ich frage einen Reviewer.

  2. Sicher wird deswegen niemand die PM kaufen, aber mal ehrlich, deutlicher kann man doch seine Geringschätzung gegenüber nicht-zahlenden Mitgliedern nicht ausdrücken. Oder?

  3. Zumal es andersherum doch eigentlich sinnvoll wäre!

    Zahlenden Kunden bieten wir Support und die anderen dürfen über Rezepte schnacken!
    Was ein Quatsch!

  4. Das nennt sich Marktpreisbildung… Wenn sich’s rentiert, warum nicht…
    (Und nennt den moenk blöde, dass er das alles für lau macht… naja fast, Werbung hat er ja trotzdem.)

    -jha-

  5. Oh oh, hoffentlich liest (und versteht) die Sandy, ihres Zeichens Dingens-Managerin bei dem Verein aus Übersee, deinen Artikel nicht. Sonst wirst du ruckzuck Groundspeaks Zorn spüren, von wegen „inappropriate and rude behavior“. Das wird bei GS nämlich sehr weitläufig ausgelegt und kann auch dann schonmal zutreffen, wenn man ganz einfach anderer Meinung ist.

  6. Wayne interessiert denn bitte ein Off-Topic-Forum, noch dazu im Blauen. tss echt, wieder mal einen „dollen Aufreger“ über Groundspeak gefunden. Hurra.

    1. @-jha-: Mir fehlt irgendwie der Glaube, das das Forum Einfluß auf die Einnahmen von Groundspeak hat, denn so wie Spike05 schon ganz richtig feststellte, wird kaum jemand PM um das Forum lesen zu dürfen.

      @ChrisRace: Meinst Du, man könnte mir dann den exklusiven Status „Banned Member“ verpassen? Das wäre nichts neues für mich, den hat mir Jeremy schon einmal in einem Wutanfall „verliehen“. Aber ich denke mal Sandy geht da wesentlich weitsichtiger vor.

      @RadlerAndi: Möglich wird so ein Verhalten erst durch diese „Ismirdochegal“-Haltung mancher Leute, die ganz devot alles schlucken (und/oder feiern) was aus Seattle kommt. Wenn es dich nicht interessiert, bitte, aber sei doch vorzugsweise so nett und schließe nicht von dir auf andere, denn die interessiert es möglicherweise brennend.

  7. Also ehrlich, GS verdient sich doch so schon bekloppt an den Leuten, die Geld dafür ausgeben um Caches zu finden, für die Leute Geld ausgegeben haben, damit nur die, die Geld ausgeben, sie finden können.

    Wenn wenigstens etwas, z.B. Pro Fund an die Owner ausgeschüttet werden würde…

    Welche Dienstleistung erbringt denn GC für die Community? Sie stellen „2-3“ Server hin und schaffen es nicht mal eine Livewartung vorzunehmen? Wo landen denn die restlichen 99% der Einnahmen?

  8. Nur ein Untertopic nur für zahlende Mitglieder anzubieten, ist in der Tat seltsam. Sinnvoller wäre es da tatsächlich eher umgekehrt. Also das ganze Forum nur für PM. Vielleicht will Groundspeak damit die Möglichkeiten für Spammer völlig abwegige Themen zu posten, einschränken?

  9. Ich verstehe weder, warum ausgerechnet das Offtopic Forum PM beschränkt wird noch kriege ich den gedanklichen Bogen geschlagen, warum das zahlenden Mitgliedern gegenüber eine Frechheit
    sein soll (die merken ja nicht mal was davon). Womit mal wieder die Lunte für eine Grundsatzdiskussion gezündet wurde…

    Jeder, der einem halbwegs organisierten Hobby in einer mehr oder weniger großen Gemeinschaft nachgeht, findet nichts dabei, einen Beitrag dafür zu zahlen. Groundspeak bewegt sich da eher in der Größenordnung Kanuclub oder Schützenverein, aber es soll ja auch Golfclubs oder Segelvereine geben.

    Und dass es mit 2-3 Servern im Wohnzimmer bei Groundspeak lange nicht mehr getan ist, kann sich jeder vorstellen, der mal den offiziellen Auftritt konsultuiert oder regelmäßig die einschlägigen Newsletter lesen. Wenn unser Hobby inzwischen ganze Familien ernähren muss, weil die Organisation eben nicht mehr in der Freizeit zu machen ist, sondern diverse Ganztagsjobs nötig sind, dann ist es ja nun legitim, das auch die bezahlen zu lassen, die sich daran bespaßen. Wenn jeder
    mal seine gezahlten Beiträge auf die gefundenen Caches runter rechnet und das mit dem Wertverhältnis eines Schokoriegels oder gar einer Zigarette vergleicht, muss sicher auch der größte Kritiker zumindest grinsen. Man kann es auch so sehen: wenn alle zahlen würden, könnte es für die PMs billiger werden, also schmarotzen die anderen.

  10. Leider regiert Geld die Welt … Ich frage mich allerdings, ob sich das rentiert, denn dreist ist das schon und Offtopic-Themen kann man überall diskutieren. Es ist auch deswegen nicht so klug, weil diese Dreistigkeit einen massiven Imageverlust zur Folge haben kann.

    Gruß
    Philosophie Matze

Kommentare sind geschlossen.