Krasse Gegensätze

Das es Skinheads aus allen möglichen politischen und unpolitischen Richtungen gibt, dürfte jedem bekannt sein, dessen Horizont über die BILD-Zeitung hinausgeht. Aber eines kannte auch ich bisher nicht. Jesus-Skins. Streng gläubige Skinheads, die neben Bier ein weiteres Idol haben, das von der Haarlänge her ganz und gar nicht zu Ihnen passt.

Die Jesus-Skins kommen aus Hamburg und haben sich auf die Fahnen geschrieben, andere Skinheads zum christlichen Glauben zu bekehren. Neben einer gleichnamigen Musikgruppe haben sie auch gleich eine Gruppierung gegründet, die sich SHARP nennt.

SHARP ist ja nun eigentlich bekannt als „Skinheads against racial prejudice“, also „Skinheads gegen rassistische Vorurteile“, die Jesus-Skins interpretieren SHARP nun als „Skinheads against relegious prejudice“ — „Skinheads gegen relegiöse Vorurteile“.

Aber seht selbst:

Okay, ich als bekennender „Ungläubiger“ kann eigentlich sogar ein wenig darüber lächeln, aber interessant ist es allemal. Immerhin ziehen die Jungs ihr Ding durch, andere in der Skinheadszene hätten wohl nicht den Mumm dazu.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

7 thoughts to “Krasse Gegensätze”

  1. Das ist doch jetzt Satire, oder? So recht glauben kann oder will ich das nicht so richtig.
    Da mischen sich ja zwei Gruppierungen (Skins und Christen), die mir schon immer suspekt waren, zu einer. 😐

  2. das muss ich mir jetzt erstmal zu gemüte führen, bevor ich mir ein urteil erlaube…ich weiss noch nicht, ob ichs gut find oder schlimm… 😮

  3. Haha, wie geil is das denn bitte? :silly:

    Naja ich weiß nicht wirklich was ich davon halten soll, aber so auf den ersten Blick musste ich irgendwie grinsen 🙂

Kommentare sind geschlossen.