Lauschhinweis

Ich bin ja eigentlich nicht so der Typ, der gerne irgendwelche Podcasts hört. Okay, den Cachetalk höre ich mir zuweilen schon an, ebenso den/das Ge(o)quassel von mic@. Aber dann hört es auch schon auf. Nun machte mich eben besagter mic@auf einen Podcast der Dosenfischer aufmerksam, in dem unter anderem auch das Thema Geocaching und Deutsche Wanderjugend angesprochen wurde. Ich hörte mir das Ganze also einmal an…

Ansich war das schon ganz brauchbar formuliert, jedoch wirkte die Berichterstattung zum Thema ein wenig einseitig, der bekannte Bezug der Dosenfischer zu einem der Hauptkritiker von OC kommt noch dazu, schon blieb ein fader Beigeschmack. Genbau das gab ich per Kommentar zum Besten und schon kurz darauf lag eine Anfrage der Dosenfischer in meinem Postfach. Ob ich denn nicht einen Kontakt zur DWJ herstellen könnte, damit auch diese Seite kurz interviewt werden kann.

Kurzerhand stellte ich die nötigen Kontakte her und vorgestern Abend gab es dann das Interview mit Jörg Bertram, dem Bundesgeschäftsführer der DWJ und den Dosenfischern. Sicher reichte die Zeit kaum aus um wirklich alle Themen der letzten Zeit umfassend zu behandeln, aber ich finde es ist den Dosenfischern ganz gut gelungen wenigstens die Kernthemen ausreichend genug anzusprechen, so dass Jörg hier die Gelegenheit hatte auch mal „die andere Seite der Medaille“ zu zeigen. Fein, das damit nun beide Seiten zur Sprache kamen, die Kritiker und die Betroffenen. Ich schätze mal, das allein durch dieses Interview so manch Gerücht und/oder Verschwörungstheorie entkräftet wurde.

Also: Hörbefehl! 😎

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)