Lebkekse (2)

Heute wie versprochen der zweite Teil der Lebkeksabenteuer. Diesmal aus dem Jahr 2001. Wie man sieht hatte sich inzwischen eine gewisse Routine eingestellt, und wieder kamen trotz exakter Einhaltung des Rezeptes Lebkekse statt Lebkuchen aus dem Backofen. Der zweite Teil ist etwas kürzer als der erste, darum gibt es als kleine Zugabe noch eine schnelle „Lebkeksmeldung“ aus dem Jahr 2003 hinterher.

BTW: Ratet mal, bei wem Emails an die Adresse lebkeks[at]tota.info landen…!? 😉

From: "Maik Bischoff"
Newsgroups: t-online.talk.allgemein
Subject: Live aus der Backstube - Die Zweite
Date: Sat, 24 Nov 2001 13:14:46 +0100
Message-ID: <9to6g7.1nk.1.mb@tota.bischiweb.de>

Weihnachten naht, überall werden Lichter aufgestellt, es werden Geschenke gekauft und Maik backt Lebkekse!

Nachdem ja nun durch glückliche Umstände etwas Technik in meiner Küche Einzug genommen hat, geht auch die Zubereitung der diesjährigen Fuhre Lebkekse wesentlich einfacher von der Hand als im vergangenen Jahr! (siehe hierzu auch <8p5rd0.3vvjm5t.1.t.o.t.a@bischiweb.de>)

Aber man sollte sich wundern: Bei gleicher Rezeptur wurde es auch dieses Jahr nicht der erwartete Teig sondern eben solch pickliges Gemansche wie im letzten Jahr.

Und das, obwohl die klebrigen Bestandteile (Orangeat und Zitronat) mit Hilfe diverser Hackmesser auf mikroskopisch kleine Größe gebracht wurden (naja, höchste Drehzahl für 5 Minuten macht schon einiges kurz und klein).

Dafür ist jetzt die erste Fuhre im Ofen (der diesmal gründlichst auf „Pfannenfreiheit“ überprüft wurde) und wächst so langsam. Hoffentlich werden die Dinger nicht zu groß (*grummel*, ich bin mit dem Backpulver abgerutscht und hab die doppelte Menge reingehauen, das treibt bestimmt richtig gut….).

*zumbackofentapper*

…wilde Geräusche aus der Küche…

*hmmmmh* *aaah*

[15 Minuten später]

Tja, ähem…

Da waren wohl einige Portiönchen etwas groß geraten, die Dinger neigen an der Unterseite zum schwarz werden und innendrin sind sie noch ganz feucht.
Aber eine erste Kostprobe hat ergeben: Oberlecker!

…sagt sogar die BESTELEBENSABSCHNITTSGEFÄHRTINVONALLEN.

Dann kann es ja weitergehen…

*undwiederindieküchestapfumdienächstefuhrezubeobachten*

Mal sehen was aus der zweiten Fuhre wird. Dummerweise hat es sich nämlich als grober Fehler herausgestellt, sich auf die restlichen Backoblaten aus dem Vorjahr zu verlassen. Die waren wohl zu wenige. aber macht nix, das gute alte Backpapier kann das ja wohl auch.

[wiederum einige Minuten später]

Juhu! 🙂

Auch mit dem Backpapier hat es geklappt. Und sogar viel besser als mit den Oblaten. Denn auf diese Weise schaut nicht irgendwelches Gekräusel von der Unterseite hervor.

Und vor allem sehen sie jetzt auch wirklich aus wie *richtige* Kekse!

[Stunden und etliche Fuhren später]

Hurra! Es hat geklappt: 50 oberleckere Lebkekse haben das Licht der Welt erblickt!

(*hmpf* die ersten durften dann auch gleich bei einer Tasse Kaffee dran glauben. )

Nun denn, dann werde ich das Chaos in der Küche mal der BESTENLEBENSABSCHNITTSGEFÄHRTINVONALLEN überlassen und mich genüßlich zurücklehnen und auf das heute Geschaffte herabblicken…

From: "Maik Bischoff"
Newsgroups: t-online.talk.allgemein
Subject: Re: Live aus der Backstube - Die Zweite
Date: Sat, 20 Dec 2003 15:21:38 +01006
Message-ID:

Alle Jahre wieder… 😉

Aber diesmal gibt es nur eine Chaos-Nachricht: Die Küchenmaschine, welche beim ersten Mal schmerzlich vermisst und beim zweiten Mal hocherfreut verwendet wurde lebt nicht mehr! 🙁 Das gute Stück ist an 300 Gramm Orangeat und Zitronat zu Grunde gegangen. (Rest in Peace!)

Aber ansonsten ist jetzt ersma‘ die erste Fuhre im Ofen und alle warten gespannt auf das Ergebnis.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

One thought to “Lebkekse (2)”

Kommentare sind geschlossen.