Linuxtag 2009

Derzeit läuft auf dem Berliner Messegelände der diesjährige Linuxtag. Zwar hatte ich keine Zeit um an diversen Foren, Workshops oder Contests teilzunehmen, aber für einen reinen Messebesuch hat es dann doch gelangt. Vor Ort war ich mit Moenk von linux-club.de, der die Gelegenheit beim Schopfe packte und gleich podcastete was das Zeug hielt.

Insgesamt gab es nicht wirklich viel neues für mich zu sehen, aber offenbar ist die Zielgruppe auch eher bei all denen anzusiedeln, die sich zwar für Linux interessieren, sich bisher aber nicht getraut haben es mal auszuprobieren. Besonders interessant war da beispielsweise der Stand der Gamer, da ja oftmals als Killerargument angeführt wird, das man unter Linux nicht spielen kann. Weit gefehlt, nicht nur das etliche Windowsspiele unter Linux laufen, manch Spiel gibt es direkt für Linux. So bspw. Flight Gear, ein Flugsimulator für diverse Plattformen, der auf recht imposante Weise vorgestellt wurde.

Ebenfalls rrecht interessant war dann noch XMBC Media Center, eine Mediacenteranwendung für diverse Plattformen. Das Teil machte, vor Ort mit einem Ubuntuunterbau vorgeführt, einen enorm flotten Eindruck. Mehr dazu kann man dann später dem Podcast bei linux-club.de entnehmen, der sollte eigentlich die Tage veröffentlicht werden.

Etliche Bilder mehr von Linuxtag 2009 gibt es auf meiner flickr-Seite im entsprechenden Album.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “Linuxtag 2009”

  1. Ich habs diese Jahr nicht geschafft da hinzufahren. 🙁 Schade!
    XBMC nutze ich übrigens seit langer Zeit. Es ist imho das beste Mediacenter, da es wirklich alles spielt. Da mein Ubuntu-Nvidiatreiber nicht mit meinem HD-Fernseher klar kommt, nutze ich XBMX unter Windows XP. :sick: Asche aufs Haupt!!!! Da ist es vor allem bei HD-Filmen recht langsam und hakt ab und an. Ich hoffe mal, dass die Jungs von XMBC mal ’ne neue Version herausbringen, die auch Dual- bzw. Quadcoreprozessoren unterstützt. Momentan wird nämlich nur ein Kern genutzt und der reicht oft nicht aus…

Kommentare sind geschlossen.