Lippenstift und Puderdose

Direkt neben dem Wasserklops genannten Weltkugelbrunnen steht ein Bauwerk, für das der Berliner ebenfalls einen Kosenamen hat: Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, oder vielmehr deren beide Neubauten. Wegen deren Form werden diese beiden Gebäude „Lippenstift und Puderdose“ genannt.

Klingt zwar irgendwie blöd, aber der Berliner ist da offenbar unschlagbar, wenn es darum geht, solche Bezeichnungen zu finden. Da sind wir Spandauer viel anständiger… :w00t:

Auch an der Gedächtniskirche ist es, wie schon beim Wasserklops, immer recht schwer einen Moment zu erwischen, an dem nicht tausende Touristen im Bild stehen. Und auch hier hatte ich das nötige Quentchen Glück, wie auf dem oberen Foto ja ganz gut zu sehen ist.

Schade ist eigentlich nur, das die blaue Stunde immer viel zu schnell vorüber ist, meinetwegen könnte die die ganze Nacht über dauern, denn da kommen immer die allerschönsten Fotos rum.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

3 thoughts to “Lippenstift und Puderdose”

    1. Der „hohle Zahn“ ist ja der Altbau des Turms, der „Lippenstift“ ist der Neubau. Übrigens wird zur „Puderdose“ zuweilen auch „Gebetsgasometer“ gesagt…

Kommentare sind geschlossen.