Man glaubt es kaum

Also ich bin ja viel gewöhnt.

Als freiberuflicher ehrenamtlicher Programmierer habe ich ja schon so manche Stunde so verbracht, das sich mein Körper an Monitorstrahlung mehr als nur gewöhnt hat. Aber das einem ein Lehrgang, der einem letztlich nur den Umgang mit einer einzigen Software vermitteln soll, dermaßen mitnehmen kann, hätte auch ich nicht gedacht. Körperlich bin ich quasi am Ende.

Aber einen Lichtblick gibtg es. Die Software, derer ich mich jetzt annehmen muss, ist die einzige in meiner Behörde, die unter Linux läuft…

Der Stabilität wegen… 🙂

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

4 thoughts to “Man glaubt es kaum”

  1. Hmm. Geo-FES?

    In meiner Behörde läuft derzeit noch NT4.0!!!! Unglaublich aber wahr. Wobei das immerhin ein Fortschritt ist, denn vorher hatten wir OS2! 😈

  2. Achso. Nö, das ist eine extra für uns zugestrickte Datenbankanwendung, die eben Dispo, Funk und alles mögliche ganz gut zusammenfasst. Ist sozusagen speziell für Berlin gebastelt worden, denn wie üblich wollte Berlin keine erprobte Lösung aus einer anderen Stadt übernehmen, sondern hat sich für nicht wenig Geld was eigenes bauen lassen.

Kommentare sind geschlossen.