Maulwurfskäfer

Wie die Jungfrau zum Kinde, so kam ich zu einem Travel Bug (TB3EF10). Genaugenommen fand ich einen in einem Cache (GC2GNN7) und nahm ihn erstmal mit. Zu Hause stellte sich dann heraus, das dieser TB, oder vielmehr dessen Copy-Tag, noch nicht aktiviert war. Was nun? Ich schrieb also alle Vorfinder und den Owner an um herauszufinden, wer das Ding dort abgelegt hat. Aber niemand bekannte sich schuldig. Was also tun?

Kurzerhand schrieb ich an Groundspeak, fest der Überzeugung das die dort ja wissen müssten wem sie die Dinger so alles verkaufen (lassen). Aber nichts da. Auch Groundspeak wusste nicht zu helfen, hatte aber gleich eine Idee parat:

Hi Maik,

I am sorry but if the trackable is unactivated we have no way to know who’s it is. you are welcome to look up the activation code and send the TB out into the world. Please go to this page to find your activation code:

http://www.geocaching.com/track/ActivationCodeRetrieve.aspx

If you have any questions please let me know.

Okay, im Grunde haben die ja Recht. Schließlich soll so ein TB auch reisen und sein Wert ist ja auch nicht wirklich enorm. Bei einer Geocoin hätte man da eher Skrupel, sich das Ding durch bloße Aktivierung zu Eigen zu machen, aber bei einem TB? Ich wartete also noch 6 Wochen ab, vielleicht würde der Besitzer das Ding ja doch noch aktivieren. Tat er aber nicht, und so folgte ich dem Rat von Groundspeak und aktivierte das Ding eben selbst. Und damit er auch eine sinnvolle Mission bekommt, darf er gleich auf Promotour gehen.

Promotour für Geokrety*. So! 🙂

* Hier isser: GK2CE1

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

6 thoughts to “Maulwurfskäfer”

  1. Boah, ich möchte auch einen TB geschenkt bekommen. Bin mal gespannt, wie weit er mal reist. Aber diese Geokret-Geschichte hört sich ja auch gut an. Ne kostenlose Alternative ist immer interessant – wichtig ist es jedoch nur, dass auch alle das Ding dann loggen und nicht einfach ignorieren…
    lg chaoskirsche

    1. Naja, manchmal ist ignorieren besser als mitnehmen und dann irgendwo ohne zu loggen abwerfen. Viele greifen ja erstmal nur zu und schauen nicht nach was sie mitnehmen und dann hat man den Salat, wenn sie dann nicht loggen wollen. Dann besser ignorieren und den Krety für diejenigen liegenlassen, die ihn auch loggen. Zumal man das ja sogar ohne Registrierung tun kann. 🙂

Kommentare sind geschlossen.