Rasant abgefahren: Der Bayerwald-Bob

Bei Google+ hatte ich es ja schon angedroht, es gibt noch ein zweites Rodelvideo aus St. Englmar und hier ist es nun. Neben dem bereits gezeigten Bayerwald-Coaster gibt es dort noch eine „herkömmliche“ Wannenbahn, also das, was in den meisten Fällen bei Sommerrodelbahnen verbaut ist. Diese Wannenbahn, der Bayerwald-Bob, ist zwar deutlich langsamer als sein großer Bruder, macht aber dennoch jede Menge Spaß.

Und wenn man etwas ängstlicher ist, oder noch nie mit einer Sommerrodelbahn gefahren ist, dann ist der Bob ganz sicher die zunächst bessere Wahl, bevor man sich dann an den Coaster wagt. Die Strecke beträgt auch hier etwas über einen Kilometer, ebenso mit 320 Bergaufmetern und hinab geht es dann über allerlei Steilkurven, Jumps und ein Doppel-S.

Unterwegs mit dem Bayerwald-Bob

Der Betreiber gibt die maximale Geschwindigkeit auf dem Bayerwald-Bob zwar ebenso wie beim Bayerwald-Coaster mit 40 km/h an, jedoch erscheinen mir diese Werte ein wenig zu hoch gegriffen. Wir sind dort komplett ohne zu bremsen herunter und kamen bei weitem nicht an diese Geschwindigkeit heran. Okay, die liebe Gattin hat sich zuweilen mal in die falsche Richtung in die Kurve gelegt, also der Fliehkraft ihren Lauf gelassen, aber das bremst ja auch nicht wirklich extrem aus. Wie dem auch sei, hier nun das Video:

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)