Mit der Schwebebahn auf den Fichtelberg

Obwohl wir eigentlich so ganz und gar nicht die Winterurlauber sind, haben wir Anfang der letzten Woche einen kurzen Trip nach Oberwiesenthal gemacht. Drei Tage im Schnee können schließlich auch viel Spaß machen und selbst wenn man nicht auf Ski unterwegs ist, kann man sich ja auch mit dem Schlitten oder zu Fuß ganz gut austoben.

Mit dem Wetter hatten wir riesiges Glück, denn obwohl zunächst eher Regen angesagt war, änderten die Wetterfrösche kurz vor unserer Anreise ihre Prognosen und so hatten wir weitgehend strahlenden Sonnenschein und herrlich blauen Himmel.

Fichtelberg-Schwebebahn

Quasi die erste Amtshandlung war eine Fahrt auf den Fichtelberg, der mit seinen 1215 Metern Höhe zwar zu den kleineren Vertretern seiner Art zählt, für einen Berliner aber immer noch „Berg genug“ ist. Hoch ging es dabei mit der Fichtelberg-Schwebebahn. Diese Schwebebahn ist die älteste Seilschwebebahn Deutschlands und bringt ihre Fahrgäste 303 Meter in die Höhe.

Während der 3,5 Minuten langen Fahrt hatte ich auch die GoPro dabei und habe die Zeit genutzt, ein paar Videos zu drehen. Was dabei herauskam, kann nun hier bewundert werden.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

One thought to “Mit der Schwebebahn auf den Fichtelberg”

Kommentare sind geschlossen.