Nachts in der City-West

Was macht man, wenn man nachts sowieso nicht schlafen kann weil der Rücken einen nicht lässt? Richtig, man düst durch die Gegend und fotografiert ein wenig.

Und so schlich ich über den Kurfürstendamm, den ich schon lange mal bei Nacht fotografieren wollte. Obndrein fällt man da auch nicht sonderlich auf, wenn man mitten in der Nacht mit Stativ und Kamera durch die Gegend stiefelt.

Ursprünglich hatte ich ja nur vor, zum Hardenbergplatz zu fahren, aber auf Parkplatzsuche kam ich am neuen Kranzlereck vorbei und befand es durchaus eines Fotos würdig, so das ich zunächst dorthin ging.

Und in der Tat, die nächtliche Fotosafari war hilfreich. Bewegen soll ich mich sowieso reichlich und wenn das mitten in der Nacht passiert, dann kann man hinterher wenigstens auch noch gut schlafen. Also quasi zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. 🙂

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “Nachts in der City-West”

Kommentare sind geschlossen.