Neue Features für reisende Maulwürfe

Recht viel tut sich in der letzten Zeit bei geokrety.org. Nachdem vor einigen Tagen ein neues API freigegeben wurde, ist es Entwicklern nun möglich, Tools rund um die freien Reisenden zu programmieren, man denke da bspw. an Apps fürs Smartphone. Bei opencaching.pl wurde bereits ein entsprechendes Feature integriert: Wenn man seine von Geokrety.org generierte SecureID im Benutzerprofil speichert, kann man bei Fundlogs auf sein Geokretyinventar zugreifen und die Reisenden direkt loggen. So, wie man es bspw. auch von geocaching.com kennt. Wann diese Funktion auch bei opencaching.de eingebaut wird, kann derzeit jedoch nicht vorausgesagt werden, da für derartige Vorhaben Entwickler benötigt werden, die leider noch immer Mangelware sind.

Ganz neu ist auch die Möglichkeit, Geokrety zu bewerten. Dabei können 1 bis 5 Sternchen vergeben werden. Da man aber Geokrety ja nur sehr selten gezielt suchen geht, ist diese Bewertung nicht unbedingt als Empfehlung für andere Benutzer zu verstehen, sondern lediglich als Feedback für den Besitzer des jeweiligen Geokret, mit dem man bspw. ganz besonders kreative Ideen honorieren kann. Dies funktioniert selbstverständlich nur für fremde Geokrety, die eigenen kann man nicht bewerten.

Ebenfalls neu ist ein weiterer Geokretytyp: Die KretyPost. Dieser Typ wurde auf vielfachen Benutzerwunsch integriert und soll Geokrety kennzeichnen, die in Form von Briefen oder Potskarten unterwegs sind. Einfach nur eine Briefmarke mit dem Trackingcode drucken, aufkleben, Empfänger und Zielcache angeben und los geht es. Erste Experimente in diese Richtung liefen ja schon vorher und so hat eine an mich gerichtete Postkarte ihr Ziel schon fast erreicht. Neben einer Vorlage für die integrierte Etikettendruckfunktion gibt es bei Picasa allerlei Entwürfe für schicke Briefmarken.

Und der Vollständigkeit halber seien auch die neuen Badges erwähnt werden. So gibt es jetzt neben den bekannten Schleifchen für bestimmte Mengen angelegter oder geloggter Geokrety auch Badges, wenn man in einem Jahr unter die ersten 100. oder gar die ersten 10 Geokretylogger kommt. Ähnlich wie die Bewertung ist das sicher auch nur eine nette Spielerei die fast niemand braucht, aber manch einer mag ja sowas. Bei geocaching.com gibt es ja auch zuweilen wahre Wettkämpfe um irgendwelche Icons und wenn solche Statistikbildchen helfen, Geokrety für ein größeres Publikum interessant zu machen, dann freut mich das natürlich. 🙂

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)