Notstromversorgung

Zur Abwechslung meinte es die Glücksfee mal wieder gut mit mir und entgegen dem sonst üblichen Verfahren, mich bei Ziehungen von Gewinnspielen geflissentlich zu ignorieren, stand diesmal mein Name auf einem der Zettel die sie aus der großen Teilnehmerbox zog. dabei handelte es sich um die Auslosung der Gewinner des Gewinnspieles von Geocaching Dessau, bei dem Accupacks von Raikko unters Volk gebracht werden sollten.

Und so bin ich nun Besitzer eines dieser Accupacks, und zwar der etwas kleineren Variante. Das 5200er ist zwar sicher deutlich leistungsfähiger, aber Atens ist da die Sache mit dem geschenkten Gaul und Btens funktioniert mein privates Stromversorgungsmanagement ganz gut, so das ich eher selten wirklich in Bedrängnis gerate. Einzig das Smartphone ist schnell am Limit, vor allem dann wenn man unterwegs sehr aktiv damit herumhantiert. Da hatte ich zunächst geplant, einen Zweitakku zu beschaffen, aber das ist ja jetzt nicht mehr nötig. Und besser noch, dieser „Reserveakku“ ist dann auch gleich noch kompatibel zu anderen Geräten, die man so mit sich herumschleppt.

Raikko USB Accupack 1000

Erstaunt war ich übrigens über die Größe. Bilder die ich bisher gesehen hatte, ließen das Gerät irgendwie größer erscheinen als es tatsächlich ist. Mit seinen 3.0 × 1.7 × 6.5 cm ist es erstaunlich klein und selbst zusammen mit den verschiedenen Adaptern im Aufbewahrungsbeutel befindlich noch klein genug für die Hosentasche.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

8 thoughts to “Notstromversorgung”

  1. Ach deswegen machst Du jetzt auch bei anderen Gewinnspielen mit, 1-2 mal was gewonnen und dann gleich das nächste Glück herausfordern. 😀

    Aber so eine Behelfslademöglichkeit ist schon ganz praktisch, habe ich im Urlaub auch festgestellt und war über meine Anschaffung ganz glücklich.

    1. Ja nee, mit dieser Sache hat das nichts zu tun, die Teilnahme an Gewinnspielen aller Art beruht auf einem unerschütterlichen Glauben daran, doch irgendwann mal den ganz großen Gewinn einzusacken. Du weißt schon, Reichtum, Berühmtheit, Weltherrschaft und so… 8)

  2. Moin,

    kannst du sagen, ob das Teil gleichzeitig geladen und dabei Strom entnommen werden kann? Das kann nicht jedes Akkupack. Ich würde das gerne als Pufferakku an einem USB Lader am Rad nutzen.

  3. Danke für die Rückmeldung. Hast du das mal ausprobiert, oder schließt du wegen der beiden Anschlüsse darauf, dass das geht. Ich weiß von anderen Akkupacks, die auch zwei Anschlüsse haben, das Sie den Ausgang deaktivieren, wenn am Eingang ein Ladestrom vorhanden ist.

  4. Danke für den Tipp und Glückwunsch zu deinem Losglück 😉 Habe mir vor kurzem die größere Variante deines Accupacks geholt und bin sehr sehr zufrieden mit meiner Auswahl. Unterwegs, im Vorlesungssaal und auf Reisen ist das wirklich nützlich.

Kommentare sind geschlossen.