OCM 1.0.12 – Bildtransfer zu Garmin GPS

Da sich die Entwicklung von Version 2.0 der freien Geocacheverwaltung für Linux (und mit Version 2 auch für andere Plattformen) aus Gründen noch ein wenig hinzieht, wurde nun mit Version 1.0.12 noch ein Update für die aktuelle Baureihe eingeworfen. Mit dieser Version ist es möglich, Bilder zu den jeweiligen Geocaches auf Garmin GPS zu übertragen, die die Anzeige von Cachebildern unterstützen.

Damit die Bilder zusammen mit dem GPX übertragen werden, muß zunächst auf dem GPS ein neues Verzeichnis angelegt werden. Dieses Verzeichnis muss GeocachePhotos heißen und sich auf dem gleichen Level befinden, wie das Verzeichnis GPX. Sind diese Vorbereitungen getroffen, werden Bilder automatisch mit auf das GPS übertragen und stehen dort zum Abruf zur Verfügung.

Zusätzlich gab es noch ein kleines Bugfix bei der GPX-Erstellung und obendrein wurde ein französisches Sprachpaket hinzugefügt. Und wie üblich an dieser Stelle, auch wenn alles bereits erwähnt wurde, das Changelog zu Version 1.0.12:

Changelog für Version 1.0.12 anzeigen…

Und zum Download von OpenCacheManager 1.0.12 geht es hier entlang

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

7 thoughts to “OCM 1.0.12 – Bildtransfer zu Garmin GPS”

  1. Die Bilder hat man zunächst erstmal lokal vorliegen. Geholt werden sie über den Browser. Das ist genau das, was Du auch machst wenn Du das Listing darin aufrufst. Und lokal vorliegende Grafikdateien auf ein GPS übertragen ist nicht verboten. Auch nicht bei geocaching.com. Darüber hinaus besteht die Welt nicht nur aus geocaching.com, sie ist nämlich bunt und kennt mehr als nur eine Plattform. 🙂

  2. Was hast Du denn entpackt? Wenn Du das Gzip-Archiv heruntergeladen hast, muss es wie üblich mittels make/Make install installiert werden, wenn Du das Paket für Debian heruntergeladen hast, wird das halt mittels Paketverwaltung oder im Terminal mittels dpkg installiert.

    1. Das sollte mit einem Bashscript durchaus machbar sein. Dabei muss ja nur der jeweilige Wegpunkt aus dem Verzeichnisnamen ausgelesen und dann das ild mit diesem Namen in das Sammelverzeichnis kopiert werden.

Kommentare sind geschlossen.