OCM: Letzte Entwicklerversion vor dem nächsten Release

Das Release der 0.23er Reihe der freien Geocachieverwaltung für Linux, OpenCacheManager, rückt immer näher. Aktuell ist geplant, diese Reihe mit Erscheinen der Version 0.23.6 zu eröffnen. Avisierter Termin dafür ist der 25. Februar 2011. Und pünktlich wie immer kam an diesem Wochenende die angekündigte Entwicklerversion auf den Markt, damit ungeduldige Geister wie ich eifrig testen können.

Direkt ins Auge fallen dabei dann neue Filtermöglichkeiten, die direkt auf die frisch implementierten GSAK-Importfunktionen aufsetzen. Wie bereits erwähnt, kann OCM ja nun auch die Angaben für User Data aus GSAK-Exporten importieren und mit den entsprechenden Filtern jetzt auch verarbeiten. Ebenso neu ist, das nun die Datumsfilter deutlich flexibler als bisher gestaltet wurden. Ein häufiger Kritikpunkt von GSAK-Umsteigern war, das man Filter für Zeiträume nur auf ein konkretes Datum beschränken konnte. Die wurde nun dahingehend geändert, das bei Filtern nach Versteck- oder Funddatum ein „Am oder vor dem…“ sowie ein „Am oder nach dem…“ möglich sind, im Falle eines Filters nach Änderungen kann dann eine Anzahl Tage festgelegt werden.

Wie man sieht, es ist noch einiges an Übersetzungsarbeit zu leisten, aber auch das wird noch erledigt.

Ein weiteres Highlight soll hier aber auch nicht unerwähnt bleiben: TweetyHH hat es ja bereits angekündigt, es wird demnächst (Schon mit Version 0.23.6?) diverse neue Kartenfunktionen geben. Dabei kommen dann Mappacks zum Einsatz, die dann mit Hilfe von Overlays allerlei tolle Ansichten ermöglichen und damit die Tourenplanung direkt im OpenCacheManager noch mehr vereinfachen. Mehr dazu dann aber direkt bei ihm im Blog.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)