OCM: Startprobleme unter Oneiric umgehen

Wer OpenCacheManager unter Ubuntu nutzt und sein System auf die kürzlich erschienene Version 11.10 Oneiric Ocelot aktualisiert hat, stand vermutlich so wie ich vor dem Problem, das OCM den Start verweigerte. Auf Nachfrage im OCM Forum wurde mir mitgeteilt, das dies an Mono liegt und nicht an OCM, so das ich hier umgehend einen Bugreport abschickte. Dieser wurde jedoch mit dem Verweis auf einen Workaround abgewiesen. Die Probleme entstehen wohl durch eine aktualisierte Version der Mono-Bibliotheken in Oneiric. Bis OCM hier entsprechend angepasst wurde, funktioniert jedoch folgendes:

cd /usr/lib/opencachemanager/
mono --runtime=v4.0 ./ocm-gtk.exe

Damit startet OCM problemlos.

Allerdings, und das dürfte vermutlich für die Windows- und OSX-Nutzer unter meinen Lesern interessant sein, kam im Rahmen dieses Problems wieder die Idee auf, OCM auf Java zu portieren, so das es plattformübergreifend und vor allem auch auf mobilen Geräten nutzbar wird. Man darf also gespannt sein…

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “OCM: Startprobleme unter Oneiric umgehen”

  1. Ist mir noch gar nicht aufgefallen, da ich seit dem (diesmal problemlosen) Update noch kein OCM gestartet habe 😉

Kommentare sind geschlossen.