Pfeil im Kopf

Gabriele Pauli, bisher hauptsächlich als „kleine Stänkertusse“ in der CSU bekannt, scheint jetzt endgültig einen Pfeil im Kopf zu haben. Die Forderung, das Ehen nur noch begrenzt gültig sein und nach 7 Jahren auslaufen sollen, schlägt dem Fass wirklich den Boden aus. An der Zurechnungsfähigkeit von Frau Pauli konnte man ja schon ganz gehörig zweifeln, als sie sich auf dem Münchener Oktoberfest zum Schein hinrichten lassen wollte, was ja glücklicherweise unterbunden wurde, aber jetzt das hier?

Ein Glück nur, das ihre Kandidatur zum Parteivorsitz sowieso eher symbolisch und damit recht chancenlos sein dürfte, denn solche Leute gehören wohl eher weggesperrt. Kennt jemand einen guten Psychiater, der sich mal eingehender mit Frau Pauli befassen würde?

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

5 thoughts to “Pfeil im Kopf”

  1. Muhaharrr, da hab ich es heute mit meinem chef von gehabt! naja, was soll man dazu sagen? am besten noch ne probezeit von 6 monaten einführen, dann kann problemlos ohne druck noch „gekündigt“ werden!!! echt, die haben se doch alle nimmer alle! und unser schäuble möcht das grundgesetz ändern! klar, alle menschen sind gleich – außer …….!!! *andenkopflang*

  2. Ähm! Und? Wo ist das Problem? Es ist nun mal so, dass die Scheidungsrate in Deutschland ziemlich hoch ist. Und weiß ich, was ich sieben Jahren los ist? Und wenn es nach 7 Jahren weitergehen soll, ist es dann nicht ein wunderbares Zeichen an den Partner? Wieviele Ehen vegetieren nur noch so vor sich hin?

    Und das ist übrigens kein neues oder unbekanntes Thema! In vielen Ländern gibt es Ehen auf Zeit!

  3. @mario: du kannst doch aber eine ehe nicht auf „zeit“ minimieren. natürlich ist die scheidungsrate hoch, da hast du absolut recht, aber dennoch hat man dann wieder den druck, sich irgendwann für etwas entscheiden zu müssen. und weißt du, was dann passiert? nach sieben jahren ehe, werden sich wohl mehr leute scheiden lassen, als es bisher schon der fall ist. klar, ich setz mich mit meinem mann nach sieben jahren an den küchentisch und diskutiere: hmm, meinst du wir sollen uns jetzt trennen?
    nee, also mario, echt…. ich finde dieses thema ziemlich daneben in der politik! :angry:

Kommentare sind geschlossen.