Pimp my bike #2

Der Winter ist ja nun inzwischen vollständig aus unseren Breitengraden verschwunden, also war es höchste Zeit das Fahrrad von den Spuren der kalten Jahreszeit zu befreien. Da mein Arbeitsweg nicht nur über Straßen, sondern auch über einen recht langen Sandweg führt, der je nach Witterung zuweilen extrem verschlammt ist, waren das schon recht heftige Spuren.

Schlamm und Dreck hatten sich im kompletten Antrieb festgesetzt und eine allerfeinste Schleifpapierwirkung erzielt. Die Kassette war über den Winter zu einem undefinierbaren Klumpen mutiert, in dem man nur mit viel Mühe noch einzelne Zähne auf den Ritzeln erkennen konnte und die Kette wirkte wie ein tiefschwarzes Lederband, die Glieder waren nicht mehr zu erkennen.

Das Schaltvorgänge dadurch zum Glücksspiel wurden dürfte jedem klar sein, die durch den Dreck erzeugte Geräuschkulisse war ebenfalls nicht zu verachten. Da selbst regelmäßige Reinigungen keinen Erfolg mehr brachten wurde kurzerhand beschlossen, eben auf die rasche den kompletten Antrieb zu ersetzen. Was soll ich sagen? Irgendwie rennt das Fahrrad wieder wie am ersten Tag. Kein Klacken, kein knacken, kein knirschen, Gangwechsel laufen schnell und präzise und im Top-Speed sind wieder 2 bis 4 km/h mehr drin. Was so ein paar Neuteile ausmachen können… 🙂

An was ich jedoch beim nächsten Mal gleich denken werde: Auch Pedale verdrecken und sollten bei einer solchen Aktion gleich mit ausgetauscht werden. Naja, aus Fehlern wird man klug, morgen geht es nochmal zum Händler… :angel:

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

6 thoughts to “Pimp my bike #2”

  1. solchen problemen bin ich immer mitm Hochdruckreiniger und manchmal mitm heißdruck reiniger begegnet, hat immer geholfen. Nur das fetten darf man danach nicht vergessen!

  2. Hochdruckreiniger sind für Fahrräder absolut tödlich! Dann lieber verdreckt lassen. Zur Reinigung immer nur Handwäsche, Antriebsteile nur mit Öl reinigen und schon hält das Rad auch eine Weile. Aber bloß keinen Hochdruckreiniger verwenden!

  3. Demontage, Drahtbürste fürs Grobe, Petroleumbad für den Rest, Re-Montage. Klappt auch und kostet weniger Geld. 😉

  4. Nicht wirklich, denn oftmals gehts halt daneben und das ist nicht wirklich gut. Obendrein gibt es neben Radnaben noch andere Lager an einem Fahrrad… :angel:

Kommentare sind geschlossen.